Polizei wird bei schwerem Verkehrsunfall bestohlen

0
Symbolbild

Bildquelle: pixelio.de/Uwe Schlick

BERNKASTEL-KUES/MONZELFELD. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am gestrigen Sonntag auf der L 158 zwischen Mülheim und Monzelfeld, wie die Polizeidirektion Bernkastel-Kues mitteilte. Im Zuge des Unfalls wurde dabei die Polizei bestohlen und sucht Zeugen.

Bei dem Unfall verlor ein 43-jähriger US-Amerikaner auf der nebelfeuchten Fahrbahn wahrscheinlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und fuhr in die vier Meter tiefe Böschung. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug mehrfach. Der Fahrer sowie sein 10-jähriger Sohn blieben bei dem Unfall weitestgehend unverletzt. Der PKW musste abgeschleppt werden.

Während die Polizei hilft, wird sie bestohlen 

Zur Absicherung der Unfallstelle hatten die Polizeibeamten einen Pylon und eine blinkende Warnleuchte, eine so genannte „Nissenleuchte“, aufgestellt. Nach Abschluss der Arbeiten mussten die Beamten feststellen, dass dieses Sicherungsmaterial von Unbekannten gestohlen worden war. Dies war nicht das erste Vorkommnis dieser Art. Schon einen Tag zuvor hatten Unbekannte an einer Gefahrenstelle auf der L 47 bei Wehlen ein Faltdreieck der Polizei entwendet. In beiden Fällen wurde Strafanzeige gestellt.

Hinweise zu den Diebstählen nimmt die Polizei Bernkastel-Kues unter der Telefonnummer 06531-95270 entgegen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.