Mehr Komfort für Grenzgänger – „KISS“ verspricht Bahnfahrt der Extraklasse

0

Bildquelle: Wikipedia

LUXEMBURG. Die luxemburgische Staatsbahn (CFL) präsentierte gestern ihren neusten S-Bahn-Zug. „Kiss“ nennt er sich und verspricht Pendlern und Grenzgängern mehr Komfort.

Sein Name verspricht Einiges. „Kiss“ – der neue Doppelstock-Triebwagen der CFL.  Die Abkürzung steht für „komfortabler, innovativer, spurtstarker S-Bahn-Zug“. CFL-Generaldirektor Marc Wengler stellte diesen gestern dem Vorstand des Personenverkehrs Marc Hoffmann und Infrastrukturminister François Bausch vor.

Sinn und Zweck der acht Züge ist es, die Anbindung an das deutsche Verkehrsnetz zu verbessern und das Angebot der Strecke Luxemburg – Koblenz attraktiver zu machen. Der Einsatz der Züge ist ab Dezember geplant, und dies tagsüber im Stundentakt.

Wengler möchte damit besonders Pendler und Grenzgänger ansprechen und somit die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bestärken. „Immerhin gehören 30 Prozent der CFL-Fahrgäste zu dieser Gruppe“, informiert Wengler.
[td_text_with_title custom_title=“Hinweis“]

Die Fahrpläne der CFL finden Sie unter www.cfl.lu/de.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.