Besser für Großschadensereignisse gerüstet

1
Übergabe des Einsatzfahrzeuges durch Landrat Schartz und Bürgermeister Frieden an den DRK Ortsverein Konz.

Bildquelle: Kreisverwaltung Trier-Saarburg

KONZ. Am gestrigen Nachmittag fand die offizielle Übergabe eines neuen Bundesfahrzeuges Gerätewagens Sanität durch Landrat Günther Schartz an den DRK Ortsverein Konz statt. Der neue „GW-San“ wurde dem Landkreis Trier-Saarburg vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zugeteilt. Im Rahmen der Medizinischen Task-Forces (MTF) soll er vor allem bei Massenanfällen von Verletzten zum Einsatz kommen und deren Versorgung gewährleisten. 

Erprobung aller Gerätschaften des neuen GW-San Ende September.
Erprobung aller Gerätschaften des neuen GW-San Ende September.

„Mit der Anschaffung dieses Fahrzeuges verbessert sich die Ausstattung der Rettungskräfte im Kreis weiter“, so der Landrat. „Jedoch wäre es wünschenswert, wenn das Fahrzeug nicht so bald benötigt würde“, so Schartz. Der Bürgermeister der Stadt Konz, Dr. Karl-Heinz Frieden, freute sich über die Stationierung in der Rot-Kreuz-Wache in Konz und versicherte einen pfleglichen Umgang mit dem neuen Einsatzgerät.

Der GW-San hat ein Gewicht von 10 Tonnen und kostete in der Anschaffung 154.000 Euro. Die Besatzung besteht aus sechs Einsatzkräften, darunter ein Arzt. Im Rahmen einer Übung wurde Ende September der Auf- und Abbau aller in dem Fahrzeug befindlichen Gerätschaften für den Ernstfall erprobt.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

  1. Wieso übergibt der Landrat ein Bundesfahrzeug? das Fahrzeug wurde dem DRK offiziell bereits im Bestückungslager Bonn-Drangsdorf übergeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.