Schwerer Verkehrsunfall auf der A1 – Vollsperrung

4

WITTLICH. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Dienstagmittag auf der A1 zwischen Wittlich und Hasborn ereignet. Die Anschlussstelle Wittlich-Mitte in Richtung Koblenz ist derzeit wegen des Unfalls vollgesperrt. Ein Mann wurde in seinem brennenden Wagen eingeklemmt, ist aber inzwischen daraus befreit.

Nach ersten Informationen befuhr ein Schwerlastwagen die rechte Fahrspur der A 1 und transportierte auf dem Tieflader einen Bagger. Im Bereich der Steigungsstrecke in Richtung Hasborn fuhr ein nachfolgender, mit Reifen beladener Kleintransporter auf den Tieflader auf. Der Sprinter der Paketfirma fing Feuer.

Dabei wurde der Fahrer des Kleintransporters eingeklemmt. Nach Meldungen von der Unfallstelle ist der Fahrer inzwischen befreit.

Derzeit laufen die Bergungsmaßnahmen durch Feuerwehr und Rettungskräfte.

Weitere Einzelheiten zum Unfallhergang sind noch nicht bekannt. Ein ausführlicher Bericht folgt, sobald nähere Informationen vorliegen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

4 KOMMENTARE

  1. Kleintransporter, wie der Sprinter müssten, wie LKW’s Fahrtenschreiber haben, dann wären sie besser kontrollierbar Lenkzeiten, Geschwindigkeit, …

  2. Genau das wollen unsere Politiker nicht durchbringen, da ja viele Branchen nur mit diesen 3,5 to überleben können. Unternehmer fordern, Politiker handeln demnach, Lobby

  3. ich sage mal ganz böse, solange sie sich nur selbst umbringen und keine anderen Verkehrsteilnehmer gut, allerdings sehe ich die meisten Lieferfahrer grundsätzlich mit Handy am Ohr , mir haben auch schon welche in der Stadt die Vorfahr genommen weil sie einfach durchs telefonieren abgelenkt waren und nicht mehr auf den Verkehr geachtet haben.

    Ich wette dass hier auch ein Händy mit im Spiel war und so der Fahrer die Geschwindigkeit des vorfahrenden Fahrzeugs nicht beachtet hat bzw rechtzeitig bemerken konnte.

    Die allgemeine Fahrkultur auf unseren Strassen ist mittlerweile sowieso völlig aus dem Ruder gelaufen.

  4. Gewerblich genutze Kleintrnasporter müssen nicht nur mit Fahrtenschreibern ausgestattet werden spndern auch die Geschwindigkeit muss auf max. 90 abgeregelt sein. Dann passieren auch nicht so viele schwere Unfälle mit diesen „Autos“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.