„So fern – so nah“ – Kunst in Symbiose

1
Bilder von den Proben zur Veranstaltung.

Bildquelle: Veranstalter

TRIER. „Mit allen Sinnen“ lautet das Motto des Kultursommer Rheinland-Pfalz in diesem Jahr. Auf äußerst vielfältige Art sind Künstler damit umgegangen und haben oftmals dem Publikum deutlich gemacht, wie vielseitig Kunst wahrgenommen werden kann. Am kommenden Wochenende wird es in Trier eine weitere Möglichkeit geben, Kunst in Symbiose zu erleben.

„So fern – so nah“ lautet der Titel einer Veranstaltung, in der bildende Kunst, Tanz und Musik sich begegnen. Autark und doch miteinander. Ort des Geschehens am 26., 27. und 28. September jeweils um 20 Uhr ist das Kunsthaus Alte Druckerei in der Trierer Alkuinstraße 35. Das Atelier wurde von der Künstlerin Lydia Oermann mit bedruckten Stoffbahnen versehen, die eine dynamische Kulisse für die Tanzaktionen von Hannah Ma bilden. Begleitet wird das Ganze vom TrevesPunkt Reedquintett, einem Ensemble, das sich aus Oboe, Klarinette, Bassklarinette, Fagott und Saxophon zusammensetzt. Vieles wird sich an den drei Abenden im Bereich der Intuition abspielen. TrevesPunkt wird für Hannah Ma einen Klangteppich ausbreiten, auf dem sie tanzen wird. Da die Kulisse nicht statisch ist, werden die Stoffbahnen, genau wie die Musik, ihre Bewegungen begleiten und sie inspirieren. Das bedeutet auch, dass jeder Tanz an jedem Abend ein Unikat sein wird.

Viel Wert legen die Akteure darauf, dass sie den Besuchern keine vorgefertigte Geschichte erzählen wollen. Jeder Besucher soll seine eigenen Assoziationen beim Sehen und Hören des Gebotenen entwickeln. Es gibt kein Drehbuch und auch keine einstudierte Choreographie. Vieles wird sich aus dem Moment heraus entwickeln und schon von daher nicht mehr reproduzierbar sein. Die Idee war überzeugend genug, um damit auch in das Gesamtprogramm des Kultursommers aufgenommen zu werden.

Nähere Infos finden sich unter: www.lydia-oermann.de, www.hannahma.com und www.trevespunkt.com.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.