TBB-Sieg in Dudelange: 88:80 gegen Antwerpen

0
Henrik Rödl in der Auszeit. Mit der Leistung gegen Antwerpen war der Coach zufrieden.

Bildquelle: Helmut Thewalt

DÜDELINGEN. Basketball-Bundesligist TBB Trier hat das Testspiel gegen den belgischen Erstligisten Port of Antwerp Giants im luxemburgischen Dudelange mit 88:80 (43:35) gewonnen. Es war die Saisoneröffnung des luxemburgischen Erstliga-Clubs T71 Dudelange und für die Trierer das vorletzte Testspiel vor dem Saisonstart. Frank Baum, sportlicher Leiter der TBB Trier schildert seine Eindrücke: „Wir haben gut angefangen, im Vergleich zu den bisherigen Spielen war hier ein deutlicher Unterschied erkennbar. Wir haben den Ball in der Offensive gut laufen lassen. Defensiv gab es noch einige Abstimmungsprobleme, aber die Intensität hat gestimmt – wir hatten alleine in der ersten Hälfte acht Ballgewinne mit folgenden einfachen Punkten für uns. Leider haben wir Antwerpen insgesamt viele zweite Chancen ermöglicht, am Reboundverhalten müssen wir noch arbeiten.“ Die erste Hälfte endete 43:35 für die Trierer, die zum ersten Mal mit dem kompletten Zehnerkader angetreten waren. Die Nachwuchsakteure Benedikt Breiling, Johann Fritzen, Eric Leonhardt und Marian Dahlem waren zum Regionalligastart der zweiten Mannschaft in Limburg abgestellt worden. In der zweiten Hälfte lief Kyle Fogg für Antwerpen heiß – er hatte am Ende 25 Punkte auf dem Konto und war für die TBB kaum zu kontrollieren. Baum: „Wir haben trotzdem die Konzentration und den Druck aufrechterhalten. Am Ende hat Mathis Mönninghoff zwei wichtige Dreier getroffen. Wir haben vor allem in dieser Schlussphase den freien Mann gesucht und gefunden. Insgesamt hatten wir mit 56 Prozent aus dem Feld und knapp 53 Prozent Dreiern auch gute Trefferquoten.“ Auch Headcoach Henrik Rödl war zufrieden mit dem Spiel und dem Ergebnis: „Unser Spiel ist definitiv durch das Trainingslager in Belgrad stabiler geworden. Gutes Zusammenspiel, weniger Ballverluste, weniger Höhen und Tiefen. Das war ein wichtiger Test für uns und ein Schritt in die richtige Richtung.“ Gegen Ende des Spiels musste Jermaine Bucknor wegen muskulärer Probleme vom Feld. Es soll sich aber um keine gravierende Verletzung handeln. TBB Trier: Ricky Harris (12), Tony Canty (4), Marko Lukovic (11), Stefan Schmidt (9), Mathis Mönninghoff (14), Andi Wenzl (0), Vitah Chikoko (10), Adin Vrabac (5), Jermaine Bucknor (9), Jermaine Anderson (14) Die TBB trifft am kommenden Freitag, 26. September, in der Arena Trier bei ihrem letzten Testspiel vor Saisonbeginn auf den serbischen Erstligisten MEGA VIZURA. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Tickethotline: Tel.: 0651/9790777.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.