Katze mit Bunsenbrenner gegrillt

2
Ein Vietnamese hat die Katze seines Nachbarn gegrillt.

Bildquelle: wikipedia

ANDERNACH. Ein Vietnamese hat in Andernach die Katze eines Nachbarn gegrillt. Anfang August erstattete eine Frau Anzeige gegen den Mann. Laut Polizei will sie beobachtet haben, wie er eine Katze im Innenhof seines Hauses zum Verzehr zubereitete. Der Mann dachte, dies sei in Deutschland erlaubt.

Eine Polizeisprecherin: „Laut Zeugenaussage hat er das Tier mit einem Bunsenbrenner gegrillt. Es ist in asiatischen Kulturkreisen nicht unüblich, Katzenfleisch zu verzehren.“ Eine Nachbarin zeigt sich empört: „Hier sind fast 30 Katzen verschwunden. Ich habe Angst um meinen Kater Billy, lasse ihn nicht mehr raus!“

Die Polizei klärte den Mann inzwischen auf. Er hatte angegeben, dass er nicht wisse, dass man keine Katzen essen dürfe.

Laut Gesetz ist es in Deutschland verboten, Tiere ohne Grund zu töten. Das Lebensmittelgesetz verbietet den Verzehr von Haustieren aller Art.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

2 KOMMENTARE

  1. Das nehme ich dem Mann nicht ab. Wenn man in einem anderen Land lebt und auch schon fest in einem Haus wohnt und nicht in einem Asylantenwohnung, der muss mal die Grundgeflogenheiten kennen. Und dann legt er noch den Rest des ‚Sonntagbratens‘ – sprich Kopf- in ihren Briefkasten. Auch ganz unbeabsichtigt. Wollte ihr nur ein Geschenk machen oder wie?!

    • es ist einfach unfassbar einfach sich ein Tierfangen wo leben wir hier es kann nicht sein das jeder macht wie er will und dann noch den kopf der Katze in den Briefkasten zu werfen ich finde das ganze eckelhaft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.