Ganz schön wat los im Städtschi – Foto-Impressionen

4
Beim Viezfest auf dem Domfreihof ist immer noch die Hölle los. Weitere Bilder unten in der Fotogalerie.

Bildquelle: Yvonne Romes / Eric Thielen, Yvonne Romes

TRIER. Stöckelschuh piekst großen Zeh! Wann ist das in Trier an einem Wochenende mal nicht der Fall? Selten, ganz selten. Heute aber steppte der Bär so richtg fett zwischen Viehmarkt und Porta – ganz schön wat los im Städtschi! Volle Hütte und davon satt − und gegen die Mittagszeit zeigte sich auch Schutzpatron Petrus von seiner strahlenden Seite: Die Sonne lachte. Wir waren unterwegs und haben Impressionen eingefangen.

Viele verschiedene Anlässe locken Besucher und Einheimische in die Innenstadt. Ob ein leckeres Eis in den warmen Sonnenstrahlen, modische Trends bei den Fashion-Days oder ein kühler Viez beim Fest der Viezbruderschaft auf dem Domfreihof − für jeden war und ist heute in der City etwas dabei. Im „Karl-Marx-Viertel“ steigt das Straßenfest, vor der Porta bat die SPD zum Frühstück, auf dem Viezfest war und ist die Hölle los, und beim „Tag der Helfer“ auf dem Viehmarkt gab es Einiges zu bestaunen. Klein und Groß genossen diesen herrlichen Spätsommertag in Deutschlands ältester Stadt − und genießen ihn aktuell immer noch. (rom/et)

[td_text_with_title custom_title=“FOTOGALERIE“]

4 KOMMENTARE

  1. Schade, das man diesmal nur geradeaus geschaut hat, die umliegenden Straßen und Plätzen waren von Falschparkern dermaßen belegt und übersät wie schon lange nicht mehr gesehn.
    Und wie schon so lange und ewig und immer interressiert Hetrr Egger ja sowas sowieso nicht, wünsche viel Spaß beim Viez-Fest.
    Kontrollen, Ordnungskräfte, auf 100.000 Kilometer keine in Sichtweite.
    In der Treverispassage hätte man heute locker 3.000 – 5.000 Euro Umsatz machen können, aber egal, wünsche ein schönes Wochenende.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.