Camper unerwünscht – In Zeltingen-Rachtig

0

Bildquelle: Andreas Sommer

ZELTINGEN-RACHTIG. Den Campingplatz in der Moselgemeinde Zeltingen-Rachtig gibt es schon seit den 1950er-Jahren. Einer der ersten, der diesen Platz für sich entdeckt hat und seitdem ständiger Gast dort ist, ist ein Niederländer. Aber nicht nur für ihn ist der Platz am Moselufer zu einer zweiten Heimat geworden. Er wird sich wohl einen anderen Platz suchen müssen, wo er in Zukunft seine Mußestunden verbringen wird. Der Gemeinderat will den Platz zum Ende des Jahres schließen.

Arthur Heppert hat das 60 Plätze umfassende Gelände von der Gemeinde gepachtet – am 31. Dezember dieses Jahres soll nach zehn Jahren für ihn und seine Frau Suwakhon Schluss sein. „Der Pachtvertrag wird nicht verlängert“, sagt der 75-Jährige. Warum es auf dem gut frequentierten Platz in Zukunft nur noch Plätze für Wohnmobile geben soll, hat einen einfachen Grund. Camper benötigen sanitäre Anlagen, während Wohnmobile sie an Bord haben. Da die Zeltinger Container dringend der Sanierung bedürfen, spart sich die Gemeinde mit der Nutzungsänderung „schätzungsweise 15 bis 20.000 Euro“, sagt Heppert.

Am 28. April wurde er über die Pläne des Gemeinderats informiert. Inzwischen hat es etliche Versuche gegeben, die Kommunalpolitiker umzustimmen – vergeblich. Das verwundert, denn das Argument, den Platz nur noch für Wohnmobile zuzulassen um die Sanierungskosten zu sparen, zieht nicht so recht. Sowohl Heppert als auch die Camper haben nämlich ihre Bereitschaft signalisiert, sich an den Kosten zu beteiligen, indem sie freiwillig mehr Miete zahlen. Dass dies keine leeren Worte sind, zeigt die Vergangenheit, in der notwendige Reparaturen am und im Container für die weiblichen Camper auch ohne die Hilfe der Gemeinde vorgenommen wurden.

„Viele Camper kennen wir schon seit vielen Jahren“, sagt Heppert, „mit vielen von ihnen sind wir befreundet.“ Er und seine Kunden hoffen jetzt auf den 18. September, wenn der Gemeinderat erneut zusammentritt. Heppert: „Danach wissen wir, ob am Jahresende endgültig Schluss ist.“

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.