Hauenstein eine Nummer zu groß – Salmrohr unterliegt 0:2

0
FSV-Kapitän Daniel Schraps ist immer noch leicht angeschlagen, aber dennoch kämpferisch ein Vorbild.

Bildquelle: Ferdinand Kinkel

HAUENSTEIN. Trotz einer weiteren Leistungssteigerung ist es dem FSV Salmrohr nicht gelungen, sein Punktekonto aufzustocken. Die Salmtaler unterlagen erwartungsgemäß beim Titelaspiranten SC Hauenstein mit 0:2 (0:0) und verbleiben damit weiter im Tabellenkeller.

Im Duell mit ihrem früheren Schlussmann Sebastian Grub, der nach der vergangenen Spielzeit zu den Pfälzern wechselte, hatte der Vizemeister in der ersten Halbzeit sogar Vorteile, schaffte es aber nicht, den ehemaligen Mitspieler im Kasten der Hausherren zu überwinden. Wirklich gefordert wurde „Grubi“ aber nicht, die vielversprechenden Angriffe endeten meist mit zu schwachen Abschlüssen oder wurden von Verteidigern geklärt – oft mit strittigen Aktionen, die bei anderer Regelauslegung auch zu ein oder zwei Strafstößen hätten führen können. Die letzte Salmrohrer Möglichkeit vor der Pause hatte Tobias Bauer (45.) nach einer Flanke von Julian Bidon mit einem Volleyschuss, den Grub aber problemlos halten konnte, da er nicht platziert genug war.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen. Hauenstein agierte nun druckvoller und provozierte damit auch Unsicherheiten in der Abwehr der Gäste. In der 53. Minute erfolge der erste Warnschuss, als Alexander Zimmermann nur den Pfosten traf. Wenige Sekunden später war es dann passiert. Noch in derselben Minute nutzte der Torjäger einen Rückpass von Daniel Petersch, der zu unpräzise war, und erzielte die Führung für die Pfälzer.

Jetzt musste Salmrohr offensiver agieren, eine Spielweise, die der Elf von Jörg Stölben und Uwe Schüller weniger liegt, als die üblicherweise auf Konter ausgelegte Taktik. Die spiel- und kampfstarken Hauensteiner versuchten, ihrerseits nun mit schnell vorgetragenen Angriffen zum Erfolg zu kommen. In der 81. Minute fiel dann die Entscheidung, als erneut Zimmermann eine Flanke per Kopf in die Maschen setzte. Für Zimmermann war es bereits der vierte Saisontreffer. Für Salmrohr bleibt es nach sechs Spielen bei nur einem Sieg und vier Punkten.

Zur Tabelle und den Ergebnissen der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar

FSV Salmrohr: Ternes – Bartsch, Schäfer, Zwick, Petersch – Heinz (64. Couto Pinto), Schraps (66. Ting) – Bidon, Kohns, Bauer – Helbig (57. Baier)

Tore: 1:0, 2:0 (53./81.) Alexander Zimmermann

Schiedsrichter: Thorsten Braun (Güdingen) – Zuschauer: 180

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.