ADAC-Rallye: Unfall verzögert Wertungsprüfung

0
Symbolbild.

Bildquelle: Volkswagen Rallye

PIESPORT. Vor der Wertungsprüfung 6 der ADAC-Rallye ist es aufgrund eines Unfalls eines Vorausfahrzeuges zu einer Verzögerung des laufenden Rallye-Betriebes gekommen. Fahrer und Beifahrerin wurden leicht verletzt. 
Weil das Fahrzeug eines Promotion-Sponsors der aktuellen Rallye in der Region mit einem Gast an Bord heute am späten Freitagnachmittag bei der letzten Fahrt vor Beginn der Wertungsprüfung (WP) 6 von der Straße abkam, musste der Lauf um 30 Minuten verschoben werden.

Das Fahrzeug war – besetzt mit zwei Personen – gegen 17 Uhr  unmittelbar vor dem Start der der WP 6 auf der Panoramastraße oberhalb von Piesport unterwegs, als der Fahrer mit seinem Wagen in einer scharfen Linkskurve von der Straße abkam und in den Graben fuhr. Fahrer und Beifahrerin wurden leicht verletzt. Sie begaben vorsorglich in ärztliche Obhut. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Weitere Fahrzeuge oder Zuschauer waren an dem Unfall nicht beteiligt. (red)

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.