Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Tod von Dieter Lintz

0

Bildquelle: Eric Thielen/Archiv

MAINZ/TRIER. Ihre aufrichtige Anteilnahme zum plötzlichen Tod von Dieter Lintz hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer seiner Frau und seiner Familie ausgesprochen. Der Trierer Journalist war am Samstagabend tödlich verunglückt.

„Ebenso interessiert wie informiert hatte Dieter Lintz immer seine Mitmenschen im Blick. Es war seine Freude am Miteinander, die Antrieb seines herausgehobenen journalistischen Wirkens war und dieses über Jahrzehnte prägte“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Dieter Lintz habe als Redakteur und als Moderator immer wieder seine unbändige Neugier, seinen scharfen Blick und sein ausgeprägtes Gespür für Themen unter Beweis gestellt. Es sei ihm auf diese Weise stets gelungen, seinem Publikum informative und interessante Geschichten, oft auch unterhaltsam erzählt, zu präsentieren.

„Dieter Lintz war Journalist aus Leidenschaft – und dabei weit mehr als ein distanzierter Beobachter des Geschehens. Er hielt sich nicht im Hintergrund, sondern engagierte sich und trat für andere Menschen ein. Sein Engagement für die Aktion ‚Meine Hilfe zählt‘ des Trierischen Volksfreunds ist dafür nur ein Beispiel. Dieter Lintz wird fehlen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.