Mit Preisen überhäuft – Morgenstern-Trio in Trier

0

TRIER. Dass Christian Morgensterns Lyrik voller Musik steckt, wusste man schon lange. Trotzdem dauerte es bis zum 90. Todestag des Poeten, bis sich ein Kammermusikensemble nach ihm benannte. Am Sonntag, 24. August gastiert das Morgenstern-Trio in einer Matinee um 11 Uhr im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais Trier.

Ihr Debüt beim Mosel Musikfestival gestalten die ARD-Preisträger Stefan Hempel, Violine, Catherine Klipfel, Klavier und Emanuel Wehse, Violoncello mit Werken von Ravel, Schumann, Rihm und Bloch. Die Musiker des Morgenstern Trios fanden sich an der Folkwang Hochschule in Essen zusammen und wurden innerhalb kurzer Zeit mit Preisen geradezu überhäuft: Dem 1. Preis beim Haydn-Wettbewerb in Wien folgten Preise in Melbourne und beim ARD-Wettbewerb in München. Sie wurden beim Deutschen Musikwettbewerb ausgezeichnet und gingen im Rahmen der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler auf große Deutschland-Tournee. 2009 wurden sie zur Krönung ihrer Erfolge mit dem „Kalichstein-Laredo-Robinson International Trio Award“ ausgezeichnet, was ihnen ihr Debut in der Carnegie Hall in New York und mehr als 20 weitere Konzerte in den USA einbrachte. Auf Vorschlag der Kölner Philharmonie wurden sie von der European Concert Hall Organisation (ECHO) als „Rising Stars“ auf Tour durch die wichtigsten Konzertsäle Europas geschickt. (red)

[td_text_with_title custom_title=“Mosel Musik Festival“]

Sonntag, 24.8. Rokokosaal Kurfürstliches Palais Trier, 11 Uhr
Matinée im Palais, Morgenstern-Trio

Eintritt: 35 € inkl. VVK

Tickets:
Karten, Termine und weitere Informationen unter www.moselmusikfestival.de

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.