„Zwitschernde“ Polizei – Das Polizeipräsidium Trier im Internet

1
Die Polizei Trier twittert.

Bildquelle: Polizei Trier

TRIER. Das Polizeipräsidium Trier bedient jetzt auch den Kurznachrichtendienst Twitter. Ab sofort gibt es auf www.twitter.com/PolizeiTrier Informationen zu Einsätzen, aktuellen Themen und Veranstaltungen sowie Pressemitteilungen.

Neben der klassischen Internetpräsenz und den beiden Facebook-Fanseiten „Polizei Rheinland-Pfalz“ und „Polizei Rheinland-Pfalz Karriere“ ist die Polizei jetzt auch auf dem Kurznachrichtendienst Twitter aktiv. Das Polizeipräsidium Trier informiert dort zu aktuellen Themen und Veranstaltungen. Darüber hinaus veröffentlicht das Präsidium dort Pressemitteilungen. Des weiteren sollen Interessenten künftig bei größeren Einsätzen über Verkehrsbehinderungen oder öffentlichkeitswirksame Besonderheiten schnell informiert werden.

„Wir tragen der Entwicklung bei den so genannten Neuen Medien Rechnung und wollen den Kurznachrichtendienst Twitter zur Information interessierter Bürgerinnen und Bürger nutzen“, sagt Polizeipräsident Lothar Schömann.

Das Polizeipräsidium Trier twittert unter dem Namen @PolizeiTrier.

Für die Kommunikation mit den Polizeidienststellen stehen die herkömmlichen Wege wie Telefon oder Email zur Verfügung. Im Notfall gilt die allgemein bekannte Notrufnummer 110.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.