Mutwillige Zerstörung – Haltestelle in Trier demoliert

1
Erneut wurde in Trier eine Bushaltestelle zerstört - diesmal auf der Kaiser-Wilhelm-Brücke.

Bildquelle: Polizei Trier

TRIER. Die Bushaltestelle auf der Trierer Kaiser-Wilhelm-Brücke ist vermutlich bereits in der Nacht zum vergangenen Sonntag von bisher noch unbekannten Randalierern mutwillig zerstört worden. Es ist bereits der zweite Vorfall innerhalb weniger Wochen im Bereich Kaiser-Wilhelm-Brücke/Bitburger Straße.

Der oder die Täter demolierten mutwillig die seitliche Glasscheibe der Haltestelle. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat in der Nacht auf den vergangenen Sonntag geschah.

Bereits Anfang Juni wurde im Bereich der Hochschule Trier/Bitburger Straße eine andere Haltestelle total zerstört.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trier (Telefon: 0651-9779-3200) in Verbindung zu setzen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.