Sensation perfekt: AC Mailand kommt nach Trier

0

Fußballnachwuchs der DJK St. Matthias Trier trainiert in den Ferien mit dem AC Milan
TRIER. Der Vertrag ist unterzeichnet, die Sensation ist perfekt. Der AC Mailand, einer der berühmtesten Fußballvereine der Welt kommt zur kleinen DJK St. Matthias nach Trier und wird dort ein Fußballcamp veranstalten.

Bereits im Januar hatte lokalo über die Möglichkeit berichtet, dass der italienische Renommierclub im Trierer Stadtteil ein Camp für Kinder und Jugendliche veranstalten will. Joachim Döring, Jugendtrainer und Mitglied des Organisationsteams meldet nun Vollzug: „Es war natürlich rund um dieses Camp einiges zu regeln, aber wir können jetzt auch dank der Unterstützung durch einige Sponsoren vermelden, es ist perfekt.“

Vom 28. Juli bis zum 1. August, in der ersten Woche der Sommerferien, werden circa 50 bis 60 Kinder zwischen 8 und 16 Jahren der DJK St. Matthias Trier die Chance haben, eine Woche mit den Trainern des AC Milan in einem Fußballcamp zu verbringen. Täglich von 9 bis 17 Uhr können die Mädchen und Jungen ihre Fähigkeiten verbessern und internationale Fußballluft schnuppern.

Vier bis fünf Trainer des AC Milan werden nach Trier kommen. Sie werden bei der Arbeit im Camp von Trainern und Betreuern der DJK St. Matthias unterstützt.

Eine tägliche zweistündige Mittagspause, in der sportgerechte Mahlzeit gereicht wird, stellt die einzige Trainingsunterbrechung dar. Die Kosten für die Teilnehmer konnten durch die Unterstützung verschiedener Sponsoren erheblich reduziert werden.

Nach den Meisterschaften und den Aufstiegen der 1. Herrenmannschaft und der C-Jugend in die Bezirksligen bildet das Camp einen weiteren Saisonhöhepunkt im Jubiläumsjahr des 90-jährigen Bestehens der DJK St. Matthias. (red/wir)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.