Bundespräsident Gauck kommt nach Trier

1
Kommt am 3. September auch nach Trier: Bundespräsident Joachim Gauck.

Bildquelle: lokalo

TRIER/MAINZ. Auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) kommt Bundespräsident Joachim Gauck am 3. September bei seinem zweiten offiziellen Besuch in Rheinland-Pfalz auch nach Trier. Ferner wird Gauck gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt auch Termine in Bitburg und Wittlich wahrnehmen. Das teilt die Mainzer Staatskanzlei heute in einer Presseinformation mit.

Das ganztägige Programm beginnt am Vormittag im Europäischen Berufsbildungswerk in Bitburg, das jungen Menschen, die körperlich oder psychisch beeinträchtigt sind, eine berufliche Erstausbildung ermöglicht. Die nächste Station ist ein Unternehmensbesuch bei der Firma Clemens in Wittlich. Das Familienunternehmen mit 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern engagiert sich besonders bei der Fachkräftegewinnung.

Entlang der Mosel fährt Bundespräsident Joachim Gauck dann in die Heimatstadt von Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach Trier. Bei einem Besuch in der Römerstadt-Jugendherberge steht das Thema „Inklusion“ im Vordergrund. In der modernen Einrichtung sind Menschen mit Behinderung ganz selbstverständlich im Arbeitsleben integriert. Nach einem Fototermin an der Porta Nigra wird sich der Bundespräsident die Ausstellung „Ein Traum von Rom“ im Rheinischen Landesmuseum anschauen. Am Abend trifft er bei einem Empfang mit Bürgerinnen und Bürgern zusammen, die sich in den Landkreisen Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich, Trier-Saarburg und in der Stadt Trier ehrenamtlich engagieren.

„Demografischer Wandel, Fachkräftesicherung und Inklusion gehören zu den Schwerpunktthemen in Rheinland-Pfalz. Ich freue mich darauf, dass Bundespräsident Joachim Gauck bei seinem Besuchsprogramm aber auch einen Eindruck von der unvergleichlichen Kulturlandschaft und dem besonderen bürgerschaftlichen Engagement der Menschen in unserem Land bekommen wird“, so Dreyer, die den Bundespräsidenten bei allen Terminen begleitet. (red/et)

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

  1. Der Bundespräsident bringt doch immer ein Geschenk mit. Ich hätte da eine Idee( Wir bezahlen es auch selbst): Je ein Rentenbescheid für Frau Birk und Frau Kaes-Torchiani.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.