Arbeitskreis Innenstadt startet mit der „1. Bitburger Braderie“

0
Die Stadt Bitburg aus der Luft. / Wikipedia Commons - Oliver Tölkes

Bildquelle: Wikipedia Commons – Oliver Tölkes

Der Gewerbeverein Bitburg e.V. gründet den „Arbeitskreis Innenstadt“

BITBURG. Der „Arbeitskreis Innenstadt“ wird sich verstärkt um die Belange der Mitglieder in der Innenstadt kümmern. Leerstände, Parkplätze, Verkaufsaktionen, der Umgang mit dem Online-Handel der Internetkonkurrenz und die Verschönerung der Innenstadt sind Themen, die der Arbeitskreis aufgreift. Dabei ist er auch Bindeglied der Gewerbetreibenden zur Stadtverwaltung.

Von Petra Thomas

Initiiert wurde der Arbeitskreis von den Vorstandsmitgliedern des Gewerbevereins Peter Hein, Lars Messerich und Stefan Bohl. Weitere Mitglieder der Kernarbeitsgruppe sind Anne Bies, Sascha Singh, Kai-Uwe Klos. „Die Fußgängerzone ist das Herz unserer Stadt und wenn das Herz stark schlägt, ist alles gut“, so Stefan Bohl über das Engagement des Gewerbevereins in der Innenstadt.

Die Kernarbeitsgruppe nimmt die Ergebnisse aus den offenen Arbeitskreisen auf und führt diese fort. Das erste Projekt wird die „1. Bitburger Braderie“ sein. Dabei handelt es sich um einen Einzelhandels-Flohmarkt mit Straßenverkauf, der am 26. Juli 2014 stattfindet. Im Fokus liegen die interessanten Angebote der Einzelhändler. Der Flohmarkt erstreckt sich vom Rathaus bis in die Trierer Straße und öffnet die Pforten von 10 bis 18 Uhr.

Neben den Verkaufsständen und vielen Attraktionen werden viele Gastronomen für das leibliche Wohl der Besucher sorgen. Für die kleinen Gäste gibt es eine Straßenrallye, Kinderschminken, eine Hüpfburg und vieles mehr.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.