TAT-Projektbörse stellt gemeinnützige Vorhaben vor

0
Erstes vermitteltes Projekt: "GKN Driveline" baut Hakenleiste und Schuhschrank für die Kita St. Matthias.

Bildquelle: TAT-Projektbörse

TRIER. Unternehmensengagement ist auch 2014 gefragt. Die Initiative TAT – Trier Aktiv im Team startet in die siebte Runde. Den Auftakt bildete die Projektbörse, auf der 22 gemeinnützige Einrichtungen ihre Anliegen den Unternehmen präsentierten. Die Umsetzung der Projekte ist in der TAT-Engagementwoche vom 6. bis 10. Oktober vorgesehen.

Intensiver Austausch zu den Projekten - hier am Stand der Martin-Grundschule
Intensiver Austausch zu den Projekten – hier am Stand der
Martin-Grundschule

In diesem Jahr bilden erneut handwerkliche und Gartenarbeiten den Schwerpunkt der Vorhaben. Dabei ist nicht immer Fachwissen gefordert und es sind nicht nur Handwerker aufgerufen, sich zu beteiligen. Es können auch Firmen aktiv werden, die bewusst andere als ihre üblichen Aufgaben übernehmen und ihre Kraft oder Ideen einbringen wollen. Auf der Projektbörse konnten Einrichtungen im Gespräch mit den Unternehmen ausloten, was beiderseitig machbar ist. Für 10 Projekte wurde an Ort und Stelle eine Partnerschaft geschlossen. Für die anderen Vorhaben werden noch Firmen gesucht, die beispielsweise mithelfen, den Vorplatzes des Autismus-Therapie-Zentrums vom Unkraut zu befreien, einen Verkehrsgarten auf dem Hof der Kita Leuchtturm zu zeichnen oder das Rahmenprogramm gestalten, wenn Mitglieder des Vereins Bürger für Bürger für Senioren kochen.

Eine Übersicht aller noch offener Projekte finden Sie hier. Details zu den Vorhaben liefert das Organisationsteam von TAT – Trier Aktiv im Team unter der Telefonnummer 0651-9917752 oder über die E-Mail-Adresse info@tat-trier.de.

Die Initiative TAT

Die Initiative TAT steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Klaus Jensen und wird unterstützt von der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in der Staatskanzlei. Träger und Organisatoren von TAT – Trier Aktiv im Team sind der Lokale Agenda 21 Trier e.V., die Ehrenamtsagentur Trier, die Bitburger Braugruppe GmbH und Mach PR. Außerdem unterstützen Markus Schommer, Internetdienstleistungen, sowie Studierende der Universität Trier die Durchführung der Engagementwoche im Oktober.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.