Dachstuhlbrand in Trier-Ruwer

0
Symbolbild

Bildquelle: Markus Ingelsbröck / Pixelio.de

TRIER-RUWER. Am Freitagmorgen ist auf dem Flachdach auf einem Werksgelände in Trier-Ruwer ein Kabel in Brand geraten. Es entstand ein Schaden von bis zu 10000 Euro.

Am frühen Morgen fiel im Schlachthaus der Metzgerei an einigen Geräten der Strom aus. Noch während der Fehlersuche stellte man Brandgeruch und schließlich eine Rauchentwicklung an einem Dachstuhl über den Kühlräumen fest.

Es wurde schließlich ein Brandausbruch an der Holzverschalung des Daches, in deren Bereich Starkstromkabel verlegt sind, festgestellt. Bis zum Eintreffen der Wehren wurde das Feuer zunächst mit eigenen Mitteln eingedämmt.

Der Berufsfeuerwehr Trier mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Ruwer gelang es schließlich, den Brand schnell zu bekämpfen und ein Übergreifen der Flammen zu verhindern.

Vorläufige Schätzungen des Schadens belaufen sich auf 5.000 – 10.000 Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizeiinspektion Schweich von einem technischen Defekt als Ursache aus.Durch den sofortigen Einsatz konnte das Übergreifen auf umliegende Dächer vermieden werden. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde. Insgesamt waren 21 Einsatzkräfte mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr Trier, einem Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Trier sowie einem Löschzug aus Ruwer im Einsatz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.