Michael Dingels fällt mit Bandscheibenvorfall aus

1
Eintracht-Fans sollten mit dem Zug nach Koblenz fahren, empfiehlt die Bundespolizei.

TRIER. Hiobsbotschaft für den SV Eintracht Trier 05 und Michael Dingels: Der Verteidiger fällt mit einem Bandscheibenvorfall voraussichtlich für mindestens drei bis vier Wochen aus.

Eine MRT-Untersuchung brachte die Gewissheit, nachdem der 28-Jährige anfangs der Woche über größere Schmerzen geklagt hatte.

Dingels hofft, um eine Operation herum zu kommen. Aktuell wird er mit Tabletten und Infusionen behandelt. Zu Beginn der kommenden Woche soll er zudem Cortison gespritzt bekommen.

„Bandscheibenprobleme kann grundsätzlich jeder bekommen. Vielleicht ist es aber auch die Konsequenz aus den Belastungen der jüngeren Vergangenheit, nachdem ich mich ja nach einer Schambeinverletzung im Frühjahr wieder heran gekämpft hatte“, sagt Dingels.

Für Cheftrainer Peter Rubeck ist es „eine mittlere Katastrophe, dass nach Christoph Anton und Fabian Zittlau, die sich nach wie vor mit Leistenproblemen herum schlagen und derzeit noch nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können, ein weiterer potenzieller Stammspieler ausfällt.“ Doch Rubeck weiß auch, dass „Jammern jetzt nichts bringt. Wir müssen auf eine schnellstmögliche Genesung der Jungs hoffen und halten den Spielermarkt für den Fall der Fälle im Auge.“

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.