24-Jährige bei Unfall schwer verletzt

0
Symbolfoto

Bildquelle: Uwe Schlick / pixelio.de

HERBORN. Am heutigen Montag kam es auf der L 175 um kurz nach 10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall.  Bei dem Frontalzusammenstoß wurden eine 24-jährige Frau schwer, und zwei weitere Personen leicht verletzt. Der Straßenabschnitt war für 2,5 Stunden komplett gesperrt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Entgegen der ersten Pressemitteilung der Polizei befreiten nicht die Rettungskräfte die Frau, sondern Ersthelfer, die den Unfallort zufällig passierten. Der Wagen habe laut der Polizei auch nicht gebrannt, sondern die Ersthelfer äußerten die Befürchtung, dass dieser wegen der heißgelaufenen Fahrzeugteile in Flammen aufgehen könne.

Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die schwerverletzte Frau mit ihrem Wagen die L 175 von Herborn kommend in Richtung Niederwörresbach befuhr. Ausgangs einer Rechtskurve geriet sie mit ihrem Auto aus bislang unbekannter Ursache über die Fahrbahnmitte hinaus und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden VW-Transporter. Die beiden Insassen,  zwei Peruaner (57 und 32 Jahre alt), wurden ebenfalls verletzt, konnten aber noch am Nachmittag nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus in Kirn/Nahe wieder verlassen. Die Unfallverursacherin erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde in das Klinikum Idar-Oberstein gebracht. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Schadenshöhe dürfte sich insgesamt auf ca. 30.000 Euro belaufen. Die L 175 war zwischen dem Herborner Kreisel und der Einmündung zur L 160 für zweieinhalb Stunden voll gesperrt. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.