Polizei zieht betrunkenen Rollerfahrer aus dem Verkehr

0
Symbolfoto.

Bildquelle: Wolfgang Lückenkemper/Pixelio.de

TRABEN-TRARBACH. Am 28. Juni 2014, gegen 15 Uhr,  rief ein betrunkener Rollerfahrer die Polizei auf den Plan. Dieser konnte sich kaum noch auf seinem Zweirad halten.

Den Angaben des Rollerfahrers zufolge musste dieser kurz hinter der dortigen ED-Tankstelle nach links über die Gegenfahrbahn fahren, um einem verkehrswidrig überholenden PKW im Gegenverkehr auszuweichen. Durch dieses Ausweichmanöver touchierte der Mann den Haltepfosten eines Verkehrszeichens und stürzte anschließend in eine Hecke.

Vorbeikommende Verkehrsteilnehmer halfen dem Rollerfahrer wieder auf die Beine und stellten dabei fest, dass dieser betrunken war. Als sich dieser wiederum mit seinem Roller in Bewegung setzen wollte und erneut stürzte, wurde er von seinem Vorhaben abgehalten und die Polizei verständigt.

Zeugen, die Angaben zu dem verkehrswidrigen Überholvorgang machen können, sollen sich mit der Polizei Zell unter pizell@polizei.rlp.de, Tel. 06542-98670 oder per Fax 06542-986750 in Verbindung setzen. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.