Wild-West in der Eifel – 15-Jähriger verletzt

0
Symbolfoto

Bildquelle: pixalights

BLEIALF. Offenbar aus Ärger wegen eines Überholmanövers hat ein Mann am Sonntagabend, 29. Juni, auf der A 60 auf ein fahrendes Auto geschossen. Ein 15-Jähriger wurde dabei leicht verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der 15-Jährige aus der Verbandsgemeinde Prüm gegen 19 Uhr mit seinem Vater in dessen PKW auf der A 60 von Prüm in Richtung Bleialf unterwegs. An der Abfahrt Bleialf wurden sie von einem belgischen Gespann überholt. Nach den Schilderungen der Zeugen habe der Fahrer des belgischen Zugfahrzeuges mit einer Pistole durch das geöffnete Beifahrerfenster auf den PKW geschossen. Die Fahrerseite des PKW zerbarst. Der 15-jährige Junge, der auf dem Beifahrersitz saß, zog sich eine leichte, äußerliche Verletzung zu. Ob diese Verletzung von einem Projektil oder zersplitterndem Glas stammt, kann nicht gesagt werden.

Bei dem überholenden Gespann handelte es sich um einen Mercedes-Transporter mit Pferdeanhänger und belgischen Kennzeichen. Das Auto war mit zwei Männern besetzt. Das Gespann fuhr in Richtung Belgien weiter. Die Ermittlungen dauern an. Die belgischen Behörden sind in die Ermittlungen eingebunden.

Als möglicher Grund für die Tat kommen vorausgegangene Streitigkeiten beim Überholen auf der Autobahn in Betracht. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.