Betzler und Katib trotzen Wetter und Konkurrenz

0
Um neun Uhr ging's los - Startschuss zum Zehn-Kilometer-Lauf an der Porta. Im roten Leibchen der spätere Sieger Joseph Katib von der TSG 08 Roth - er ließ die Konkurrenz in 31:53 Minuten hinter sich. Weitere Bilder in der Fotogalerie am Ende des Artikels.

Bildquelle: Eric Thielen

TRIER. Echte Lauf-Enthusiasten kann nichts stoppen – auch Regen und nasskalte Witterung nicht. Mehrere Tausend Läufer haben sich am Sonntag auf den Weg durch Trier gemacht, vorbei an Porta, Kaiserthermen, über die Sim und durch die übrige Innenstadt. Traditionell hatten sie zum Altstadtfest beim Trierer Stadtlauf die Schuhe geschnürt. Am schnellsten unter den tiefhängenden Wolken waren beim Zehn-Kilometer-Lauf Linda Betzler aus Igel und Joseph Katib von der TSG 08 Roth/Bayern (Team Memmeert).

Da muss man schon hart im Nehmen sein: Nasse Trikots, rutschiges Pflaster, Wasser in den Schuhen und noch mehr in den Augen – doch was ein echter Lauf-Jünger ist, den stört selbst das nicht. Linda Betzler kam am besten und am schnellsten über die Runde: Die 21-Jährige aus Igel sicherte sich den Sieg in 36:28 Minuten im Zehn-Kilometer-Lauf vor Michaela Schedler (LAZ Saarbrücken, 36:30) und Nora Schmitz (Post-Sport-Verein Trier, 37:03).

Bei den Männern holte sich Joseph Katib, der Mann mit den marokkanischen Wurzeln, von der TSG 08 Roth/Bayern (Team Memmeert) in 31:53 Minuten vor dem Luxemburger Pascal Groben (32:15) und dem Trierer Martin Müller (Post-Sport-Verein Trier, 32:20) den Siegerpreis.

Den Sieg beim Halbmarathon holte sich Christl Dörschel von der SG Wenden in 1:19:58 Stunden vor der Österreicherin Carola Bendl-Tschiedel (1:20:03) und der Saarländerin Heike Alaimo (1:22:29). Yvonne Jungblut vom Lauftreff Schweich war in 1:25:05 Stunden beste Starterin aus der Region. Yonas Kinde ging bei den Männer nach 1:07:35 Stunden als Sieger durchs Ziel. Florian Neuschwander vom Trierer Stadtlauf-Verein belegte in 1:09:16 Stunden den vierten Platz.

Insgesamt gingen beim 31. Trierer Stadtlauf 3782 Läuferinnen und Läufer an den Start – ein kleines Minus gegenüber dem Vorjahr mit 3902 Teilnehmern. 3432 erreichten in diesem Jahr das Ziel. (et)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.