Mosel stinkt – Einsatz am Hafen

0
Symbolbild.

Bildquelle: lokalo

TRIER. Die Berufsfeuerwehr Trier ist am Samstagmittag mit ihrem Gefahrstoffzug zu einem Einsatz am Trierer Hafen ausgerückt. Der Grund: Aus einem Einflussrohr war eine dunkelbraune, stinkende Flüssigkeit in die Mosel gelaufen.

Gegen 12.48 Uhr hatte die Wasserschutzpolizei Alarm geschlagen. Daraufhin waren die Berufsfeuerwehr Trier sowie die Wehren aus Ehrang und Pfalzel ausgerückt. Mittels eines Bootes sowie so genannten Ölschlängeln wurde der Austritt der stinkenden Flüssigkeit durch die 25 Einsatzkräfte gestoppt und eine weitere Verunreinigung der Mosel in dem rund einstündigen Einsatz verhindert. Vermutlich handelte es sich bei der Flüssigkeit aber nicht um Öl, sondern um Abwässer. Um welche und wer der Verursacher ist, ist derzeit noch unklar. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.