Tribute to Sebastian Matz – Festival in Luxemburg

0
Der Musiker Sebastian Matz starb im vergangenen Jahr an den Folgen seiner Krebserkrankung. Am Samstag steigt ihm zu Ehren ein Festival im luxemburgischen Berdorf.

Bildquelle: lokalo

TRIER. Der 26. Juni 2013 war ein schwarzer Tag für die Kulturszene rund um Trier. An diesem Mittwoch verstarb Sebastian Matz im Alter von nur 40 Jahren im luxemburgischen Berdorf. Familie, Freunde, Kollegen und Fans waren fassungslos und traurig.

Über das letzte Jahr ist die Trauer im Kollegenkreis einem positiveren Gefühl gewichen: Es muss weiter Musik gemacht werden, soviel ist klar. Und es soll eine Show zu Sebastians Ehren geben. Diese Idee war schon früh nach seinem Tod aufgekommen und wird jetzt endlich in die Tat umgesetzt. Am Samstag, 28. Juni, ab 20 Uhr, werden sich auf der wunderschönen Naturbühne „Breechkaul“ in Berdorf einige seiner musikalischen Weggefährten zu einem Best of-Programm von und für Sebastian Matz versammeln.

Sebastians Karriere war lang und divers. Er ist unvergessen als charmanter „Mann am Klavier“ in Piano Bars und auf unzähligen Veranstaltungen zwischen Trier und Luxemburg. Doch er komponierte und arrangierte ebenso für Kindertheater und Musical („Die Bremer Stadtmusikanten“, „Der Räuber Hotzenplotz“) , arbeitete mit verschiedenen Formationen (Triad, matz., Matz Up) eigene Stücke aus, war maßgeblicher Motor hinter Steven Pitman’s Projekt „Elvis Unplugged“, begleitete die Revue „Comedy und Melodie“, saß für das Theater Trier zigmal in Frauenkleidern am Flügel („Wo ein Wilhelm ist, ist auch ein Busch“) und arrangierte für „Die Professoren“ alte Schlager aus den 20er Jahren auf unverschämt clevere Weise um. Als Mitbetreiber der Tritone Studios war er zudem an zahlreichen Aufnahmesessions beteiligt. Und diese Aufzählung ist alles andere als vollständig.

Für „A Tribute to SEBASTIAN MATZ“ kommen Musiker nach Berdorf, die in diesen Formationen seit Jahren nicht auf der Bühne gestanden haben, die sich zum Teil noch gar nicht kennen. Sie haben gemeinsam, über die Jahre mit einem großartigen Musiker und ebensolchen Menschen zusammen gearbeitet zu haben. Es wird, soviel ist jetzt schon klar, ein spannender Abend. Sebastian ist nicht zu ersetzen – und das wird auch niemand versuchen. Doch die Show wird aus der großartigen Musik bestehen, die Sebastian Zeit seines Lebens ausgezeichnet hat – und die er hinterlässt, damit sie gespielt und gehört wird.

Frei nach Billy Joel: „We are all in the mood for a melody. And you’ve got us feeling alright.“

Tickets für „A Tribute to SEBASTIAN MATZ“ kosten zehn Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse. Sie sind erhältlich unter den Hotlines 06 51 – 97 90 777 (Deutschland) und 00 352 20 30 10 11 (Luxemburg). Außerdem an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie online unter www.ticket-regional.de/matz. Einlass ist um 18 Uhr.

Es wird zudem eine CD mit Sebastians Musik geben, die Compilation „Matzoforte“ enthält zum großen Teil unveröffentlichtes Material. Sie ist am Veranstaltungstag für 20 Euro (inklusive Eintritt) erhältlich, später wird sie 15 Euro kosten.

Samstag, 28. Juni 2014 – 20 Uhr – Amphitheater „Breechkaul“, Berdorf (Lux) mit Julia Reidenbach, Steven Pitman, Karin Melchert, Christian Dirr, Dirk Klinkhammer, Georges Majerus, Roy Swanson, Michael Ophelders, Michael Brettner, Junior Haupers, Luana Capodimonte, Marc Mangen, Matz Up, Maybe Eleven, Triad, Vokalverbot, matz. und vielen mehr. (red)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.