„Kinderschänder“ unterwegs?

3
Symbolfoto

Bildquelle: pixabay.com, Privat

TRIER. Am Donnerstag, 12. Juni, wurde ein Junge von einem bisher unbekannten Mann aus seinem Auto heraus angesprochen. Das zumindest ist die Botschaft eines Plakats, das an einem Laternenmast in Trier-Nord befestigt ist.

Der Junge soll aufgefordert worden sein, in das Auto zu steigen. Als das Kind daraufhin weg lief, versuchte der Fahrer dem Kind mit dem Fahrzeug den Weg zu versperren, stieg aus und folgte dem Jungen zu Fuß.

Dieses Plakat wurde auf Facebook gepostet.
Dieses Plakat wurde auf Facebook gepostet.

Die Pressesprecherin der Polizei Trier, Sabine Bamberg, erklärte auf lokalo-Nachfrage, sie könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigen, dass sich dieser Vorfall genau so zugetragen habe.

Man ermittle zwar in alle Richtungen, konkrete Hinweise zu einem „Kinderschänder“ hätten sich aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bestätigt.

Anders sieht das Bild in den sozialen Netzwerken aus. In der Gruppe „Blitzer Trier und Umgebung“ auf der Plattform Facebook haben sich viele User schon ein Urteil in diesem Fall gebildet. Zusätzlich Öl ins Feuer goss der Schulleiter der St. Martin-Grundschule in Trier-Nord, der in einem Elternbrief auf den Vorfall aufmerksam gemacht und die Diskussion damit angeheizt hat.

3 KOMMENTARE

  1. Der Inhalt auf dem Plakat sieht aus wie ein typischer Facebook-Hoax. Schlechte Grammatik und Rechtschreibung, keine genaue Datumsangabe. Die Ortsangabe fehlt auch. Kann man in einem Jahr wieder hinpacken und sieht aus wie neu.

  2. wir wissen alle das sowasviel zu oft passiert,find es aber sch…wenn man sich mit sowas wichtig tut,is kein spaß und wird nix ändern wenn man fake draus macht,im gegenteil,wird noch schlimmer!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.