Das Grunzmobil macht Halt am Kornmarkt

0
Einsatz für die fleischlose Ernährung: In der Fleischstraße waren auch einige ehrenamtliche Helfer aus der Region aktiv.

Bildquelle: lokalo

TRIER. Die Albert-Schweitzer-Stiftung machte mit ihrem „Grunzmobil“ Halt auf dem Kornmarkt. Das Ziel: Möglichst viele Menschen für das Thema Massentierhaltung und vegetarische bzw. vegane Ernährung zu sensibilisieren.

Nicolas Thun aus Berlin, der sich seit November letzten Jahres engagiert, gegenüber lokalo: „Die Zustände sind traurig. Den Fleischproduzenten geht es nur noch um Gewinnmaximierung. Außerdem ist es paradox, dass wir entscheiden, welche Tiere niedlich sind und welche auf dem Esstisch landen. Wir wollen ein Zeichen setzen und zeigen: Wartet nicht auf die Politik, sondern werdet selbst aktiv.“

DSC01241

„Ich finde gut, was die Leute hier machen. Wir essen einfach viel zu viel Dreck“ (Jean (57) aus Frankreich)

Dabei geht es laut Thun weniger darum, alle Menschen schnellstmöglich zu einer vegetarischen oder veganen Lebensweise zu bewegen, sondern das Thema zunächst einer breiten Masse zugänglich zu machen. „Es gibt immer mehr Kochbücher, in denen leckere vegetarische und vegane Rezepte zu finden sind. Wenn wir einige Menschen, die wir hier auf der Straße ansprechen, dazu bringen, vegetarische Alternativen auszuprobieren, haben wir schon viel erreicht.“ Der Berliner und eine handvoll freiwillige Helfer aus der Region werben aktiv, verteilen Flyer und Prospekte.

Viele Passanten bleiben vor dem „Grunzmobil“ stehen, das in ausgefahrenem Zustand rund fünf Meter hoch und ein echter Blickfang ist. Ein Beamer projiziert ungeschöntes Videomaterial über Massentierhaltung auf eine Leinwand, die im Inneren des Grunzmobils angebracht ist. Bis 19 Uhr können sich Interessierte noch auf dem Kornmarkt informieren – selbst wenn Sie Fleisch mögen, wie es auf dem Schwein, das dem „Grunzmobil“ den Namen gibt, steht.

[td_text_with_title custom_title=“Info-Box Veganismus“]Veganismus ist eine Lebens- und Ernährungsweise, die den Verzehr von Tierfleisch und und jede Nutzung von tierischen Produkten – sei es zum Verzehr oder sonstigen Gründen – ablehnt. Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) geht im Moment (Mai 2014) von rund 7 Millionen Vegetariern (8-9 Prozent der Bevölkerung) und 1,2 Millionen Veganern (1,5 Prozent) in Deutschland aus. (Quelle: wikipedia/Vebu.de)[/td_text_with_title]

Impressionen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.