Eintracht U19 gewinnt Rheinlandpokal

0

Bildquelle: Eintracht Trier

TRIER. Die U19 des SV Eintracht Trier 05 powered by Romika hat eine starke Saison gekrönt: Nach Platz sechs in der Regionalliga Südwest gewann das Team von Trainer Alex Stieg am Sonntag Nachmittag dank eines 2:0 gegen die Sportfreunde Eisbachtal den Rheinlandpokal – und hat sich so auch für den DFB-Pokal der A-Junioren qualifiziert.

Vor 200 Zuschauern auf dem Moselstadion-Nebenplatz avancierte SVE-Innenverteidiger und Rheinlandauswahlspieler Joscha Kautenburger mit seinen beiden Treffern in der sechsten und 72. Minute zum Mann des Tages. Die Ligakonkurrenten lieferten sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem der blau-schwarz-weiße Nachwuchs zunehmend die Oberhand gewann und unterm Strich verdient den Pott holte. Bei der Siegerehrung gratulierten Verbandsjugendleiter Peter Lipkowski und FVR-Jugendausschuss-Mitglied Manfred Kühne dem Gewinner und lobten auch die sehr gute, souveräne Schiedsrichterleistung vom Unparteiischen Hermann Condné aus Gillenfeld.

Leider hat es für die B-Junioren des SVE nicht geklappt. Im Finale gab es fürs Team von Trainer Knut Budzisch ein 1:4 nach Verlängerung gegen die SpVgg Eintracht-Glas-Chemie Wirges.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.