In Lebensgefahr nach Arbeitsunfall

0
Symbolfoto

Bildquelle: ADAC

HARSPELT. Am Sonntag, den 15. Juni, kam es gegen 17.40 Uhr in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Harspelt (Verbandsgemeinde Arzfeld), zu einem schweren Betriebsunfall.

Ein 49-jähriger Mann wurde bei dem Versuch, Maissilage aus einem Fahrsilo zu entnehmen, durch die einstürzende Silagewand verschüttet. Ein Augenzeuge leistete erste Hilfe vor Ort – es gelang ihm, den Kopf des Verunglückten soweit frei zu legen, dass er atmen konnte.

Durch die hinzugerufene Feuerwehr konnte der lebensgefährlich verletzte Mann dann geborgen und mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 10“ in ein Trierer Krankenhaus geflogen werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.