DRS-Pokal 2014/15: GOLDMANN Dolphins nicht unzufrieden mit Auslosung

0

Bildquelle: GOLDMANN Dolphins Trier

TRIER. Bei der Auslosung zum DRS-Pokal 2014/2015 hat Glücksgöttin Fortuna den GOLDMANN Dolphins Trier anlässlich einer Sportausschuss-Sitzung des Verbandes in Duderstadt durchaus annehmbare Lose beschert. Das alljährlich angestrebte Final Four ist aufgrund der Auslosung und nach der letzten Qualifikation im Jahr 2013 durchaus wieder erreichbar.

In Gruppe 5 trifft das Goldmann-Team am 15./16. November dieses Jahres zunächst auf den Zweitligaaufsteiger RBB München Iguanas, ehe bei einem Erfolg der Sieger aus der Partie zwischen dem noch auszuspielenden Regionspokalsieger Mitte und Zweitligist RSV Lahn-Dill 2 warten würde.

Und besser noch: Möglich wäre hier sogar ein Heimrecht, da der Austragungsort beim Sieger der Region Mitte stattfinden wird und hier hat die 2. Mannschaft der Trier Dolphins durchaus das Potential, den diesjährigen Regionspokalsieger Mitte zu stellen. Eine Entscheidung fällt hier erst Ende September, wenn die regionale Pokalrunde in Kaiserslautern (27.09.2014) zur Austragung kommt.

Sollte der Mannschaft von Spielertrainer Dirk Passiwan die durchaus machbaren zwei Siege gelingen, könnte es laut Auslosung in einem möglichen Viertelfinale (12.12./13.12.2014) zu einem bundesliga-internen Aufeinandertreffen bei den Mainhatten Skywheelers in Frankfurt kommen.

Sollten sich die Trierer auch hier durchsetzen, wäre nach 2013 eine erneute Teilnahme am Final-Four 2015 möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.