WM 2014 – Promis tippen die WM für einen guten Zweck

18

Zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien hat lokalo Prominente aus der Region dazu eingeladen, an unserem diesjährigen Charity-Tippspiel teilzunehmen.

Dem Gewinner des Tippspiels stiftet lokalo 500 Euro, der einem gemeinnützigen Zweck seiner Wahl zur Verfügung steht.

Getippt werden alle Spiele der Fußball-WM.

Für das richtige Ergebnis gibt es 3 Punkte.

Bei richtiger Tendenz (Sieger, Unentschieden) gibt es 1 Punkt.

Mit dem richtigen Weltmeister-Tipp, können 15 Zusatzpunkte ergattert werden.

Hier geht es zu den Tipps.

Unsere Teilnehmer im Überblick

[td_text_with_title custom_title=“Hiltrud Zock“]

WM HZ Ausschnitt-3Hiltrud Zock, OB-Kandidatin (parteilos) für die CDU, spielt für den ambulanten Kinderhospizdienst von nestwärme.

„Weltmeister werden die Argentinier mit gereifter Mannschaft, die wie Brasilien einen mentalen und klimatischen Heimvorteil haben und sich im Windschatten der großen Favoriten kontinuierlich steigern werden. Weltmeister der Herzen wird aber ganz sicher Deutschland!“

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Wolfram Leibe“]

wolframleibeWolfram Leibe, OB-Kandidat der SPD, spielt für den Trierer Kinderschutzbund

„Weltmeister wird Deutschland, weil Jogi Löw aus vielen Individualisten wieder eine Top-Mannschaft formt.“

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Oliver Neufang“]

Oliver_Neufang_02Oliver Neufang, DJ und Veranstalter, spielt für die Trierer Tafel

„Weltmeister wird Brasilien, damit das Volk wenigstens „ETWAS“ davon hat!“

 

 

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Marina Mohnen“]

dsc9711Marina Mohnen, Rollstuhlbasketball-Nationalspielerin und Paralympics-Goldmedaillengewinnerin, spielt für das Haus der Jugend in Bitburg

„Für mich wird Brasilien Weltmeister, weil sie der „6. Mann“ zum Sieg trommeln wird (ach ne, ist ja Fußball 🙂 )“

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Harald Kohr“]

Harald Kohr, ehemaliger Fußballprofi (Kaiserslautern und Wattenscheid), spielt für die Villa Kunterbunt.

Harald-Kohr„Weltmeister wird Brasilien, weil sie sich von der Euphorie im eigenen Land tragen lassen werden und den Heimvorteil nutzen“

 

 

 

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Henrik Rödl“]

Henrik_Rödl_HCHenrik Rödl, Trainer der TBB Trier und A2-Nationalmannschaft, spielt für die Lebenshilfe Trier.

„Brasilien gewinnt diese WM, weil Brasilien in Brasilien nicht zu schlagen ist.“

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Dr. Christoph Block“]Block, Christoph, Villa Kunterbunt

Dr. Christoph Block, Leiter der Villa Kunterbunt, spielt für die Villa Kunterbunt

„Brasilien wird Weltmeister, weil Sie das meiste Feuer haben.“

 

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Helmut Leiendecker“]

sjs_7370Helmut Leiendecker, Trierer Mundartler und Sänger der Leiendecker Bloas, spielt für das AWO Sozialraumzentrum Schweich.

„Deutschland wird Weltmeister, weil mir en Trier allegaoren de Daumen dröggen duun.“

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Jana Arnošová“]

5H2A9958-1Jana Arnošová, Ex-Spielerin und aktuelle Co-Trainerin der Trierer Miezen, spielt für die Lebenshilfe Trier.

„Ich bin keine Fußball-Expertin, aber ich tippe auf Spanien. Warum? Reines Bauchgefühl.“

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Rudi Thömmes“]

rudolfthoemmesRuuuudi Thömmes, Trierer Pokal-Legende und Co-Trainer des SVE, spielt für Kicker gegen Krebs e.V.

„Deutschland wird Weltmeister, weil wir eine Turniermannschaft sind.“

[/td_text_with_title][td_text_with_title custom_title=“Yannick Schwaab“]

YannickYannick Schwaab, aktuell Praktikant bei lokalo.de, spielt im Namen der Redaktion für die Stefan-Morsch-Stiftung.

„Brasilien wird Weltmeister, weil sie alle Positionen mit dem Prädikat ‚Weltklasse‘ besetzen und im eigenen Land alles geben werden.“

[/td_text_with_title]

18 KOMMENTARE

  1. schöne sache, aber wie die grünen hier systematisch ausgegrenzt werden, ist echt schon bedenklich! meine herren, nicht nur leibe und zock kandidieren für den posten als ob, sondern auch herr konrad! mit so vielen likern hat man auch den auftrag, neutral zu sein. sie können hier die wahl mitentscheiden. sorry, finde ich ernsthaft sehr bedenklich…

    • Das ist tatsächlich bemerkenswert. Hintergrund ist ja wohl die Lokalo-Redaktionsentscheidung „…die Berichterstattung über den grünen Kandidaten und den dazugehörigen Wahlkampf auf die reine Chronistenpflicht zu beschränken.“ Begründet wird das mit einer Indiskretion, durch die der TV früher von der Kandidatur Fred Konrads erfahren hatte als Lokalo. Einmal abgesehen davon, dass diese Indiskretion für die GRÜNEN eben so ärgerlich ist wie für Fred Konrad, der ja nichts dafür kann, dass irgend jemand die Klappe nicht halten konnte, stelle man sich das Ganze mal im Großen vor: Nur weil die FAZ vor dem Focus erfahren hat, wer Kanzlerkandidat einer Partei wird, zieht sich der Focus beleidigt von der Berichterstattung des Wahlkampfes über diesen Kandidaten zurück.
      Kaum vorstellbar, aber auf lokalo-Ebene geht das offenbar sogar so weit, dass selbst das Tipp-Spiel zur WM von dem Bann betroffen ist.
      Kleinkarierte Geister bleiben stur bei Entscheidungen, auch wenn die unsinnig sind. Größe beweist, wer bereit ist, Entscheidungen zu überdenken. Mal sehen, wo sich die Lokalo-Redaktion da einsortiert.

  2. Ist ja interessant, die Promiauswahl.
    Aber man fragt sich tatsächlich wieso Fred Konrad, also der Kandidat der Grünen,
    nicht dabei ist…
    Er wird ja wohl kaum Nein gesagt haben.

  3. Was ist das denn für eine Promi Auswahl? Wo zum beispiel ist der GRÜNE Oberbürgermeister Dr. Fred Konrad und jm von FDP und LINKE?

  4. @ Reiner Marz, Peter, Netzbürger: Wir haben nicht nur einmal, sondern mehrfach beim OB-Kandidaten der Grünen nachgefragt. Der Mann war für uns nicht zu sprechen. Sein Büro hat uns (mindestens zwei Mal) versprochen, ihm die Unterlagen vorzulegen. Es kam nichts.
    Für die Redaktion, Willi Rausch (Chefredakteur)

    • So leid es mir tut: Tatsächlich hat mein Mitarbeiter mich dringenst gebeten, rechtzeitig vor dem ersten Spiel unbedingt ihr Tippspiel auszufüllen, was ich aber nicht rechtzeitig geschafft habe: Also: Mein Fehler- Ich muss mich nicht nur bei den Leuten von lokalo.de entschuldigen, sondern auch bei Reiner Marz und den Anderen, die dachten, es hänge mit der lokalo-Entscheidung zusammen, über meine Nominierung nur das Nötigste zu berichten. Also: Asche auf mein Haupt. Nach dem Spiel heute könnte ich natürlich leicht einen Tipp abgeben: Das lass ich dann aber – wer zu spät kommt….
      Also nochmal Entschuldigung an Alle.

  5. @Reiner Marz: Peinliche Vorstellung, Herr Marz. Sie sollten sich spätestens jetzt fragen, wer denn hier der kleinkarierte Geist ist.

  6. Frau Zock und Herr Leibe haben sich auf fast jeder Karnevalsveranstaltung sehen lassen. Bis heute nutzen beide jede Möglichkeit Präsenz zu zeigen – was absolut nicht verwerflich ist. Und obwohl beide OB-Kandidaten die Öffentlichkeit suchen, machen sie aus ihren politischen Positionen ein Geheimnis.

    Diese Aktion von lokalo.de, den Spaß an der Fußball-WM mit einem gemeinnützigen Zweck zu verbinden finde ich hervorragend. Wenige Monate vor der Oberbürgermeisterwahl interessiert mich jedoch mehr, wofür die Kandidaten der CDU und SPD stehen, als ihr Tip, wer 2014 Fußballweltmeister wird.

    Gut zu wissen, dass mit Fred Konrad der weichgespülte Wahlkampf um den OB-Posten nun zum Ende kommt und er die Kandidaten der CDU und SPD mit Inhalten fordert. Ich bin zuversichtlich, dass lokalo.de seinen Beitrag dazu leisten wird, die Kandidaten mit ihren Überlegungen zu den zahlreichen kommunalpolitischen Themen vorzustellen.

  7. P.Schuh, Joschka und Hans B.:

    Das schöne an lokalo ist, dass eine einzige Person mit verschiedenen Pseudnonyem seinen ganzen Frust an Grüne und allem anderen Bösen ausleben und sich gleichzeitig hinter falschen Namen verstecken kann!

    Ich mach es auch nicht anders – doch hoffe ich, dass lokalo die bald unterbindet.

    Ihr , Mario Hautz

  8. @ Hautz: …seinen ganzen Frust an Grüne und allem anderen ausleben…
    Ich verstehe nicht. Reiner Marz hat sich beschwert, der ach so großartige Kandidat der Grünen sei aus Frust übergangen worden. Das wurde als glatte Lüge entlarvt. Und jetzt beschimpfen auch Sie die Leser, die „lokalo“ Recht geben. Ich glaube, die Besserwisser sitzen woanders.

  9. in der tat … endlich mal ein grüner der seine fehler zugibt … obgleich es vollkommen lächerlich ist bei einem wm tipp von einem fehler zu sprechen … wäre mal interessant zu sehen wie es sich mit politischen fehlentscheidungen hält … da könnte sich der kollege heinrich mal ne scheibe abschneiden … der gibt ja bis heute nicht zu dass er seinen entscheidenden fehler gemacht hat sich für die egbert schule stark zu machen und die stadt und deren kassen mit dieser fehlentscheidung zu belasten …

    übrigens glaube ich nicht dass hier immer nur ein und derselbe seinen frust ablässt … wenn das jemand ernsthaft glaubt soll er weiter in seiner scheinwelt leben !

  10. @arno nym
    Wenn ich die Facebookfans (knapp 20.000) von lokalo sehe, kann ich mir das auch nicht vorstellen.
    Mich würden mal die Besucherzahlen hier interessieren…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.