Zigarettenkippe löst Großalarm in Trier aus

0
Eine Zigarettenkippe löste am Montagabend den Großalarm in der Trierer Balduinstraße aus.

Bildquelle: Steil TV

TRIER. Am Montag, 9. Juni, wurde die Berufsfeuerwehr Trier zu einem Einsatz in die Balduinstraße gerufen. Passanten hatten im Haus Nr. 20 einen Dachstuhlbrand vermutet.

Als die Einsatzfahrzeuge, zwei von der Berufsfeuerwehr, einer der Freiwilligen Feuerwehr Olewig vor Ort eintrafen, stellten sie tatsächlich im oberen Stockwerk Rauchentwicklung fest. Die Ursache war zum Glück für die Bewohner des Hauses harmloser Natur.

Einsatzleiter Mario Marx auf Nachfrage von lokalo: „Ein Mieter im Haus hatte auf dem Balkon eine Zigarette in einem Plastikbehälter ausgedrückt. Offensichtlich war aber noch ein Rest an Glut vorhanden, der sich dann in das Plastikgefressen hat. Dabei entstand Rauch, der sich am Balkon und der Dachrinne entlang ausgebreitet hat, so dass man annehmen konnte, dass es im Dachgeschoss brennt.“

Der Plastikbehälter, ein Blumentopf, war schnell abgelöscht, die Feuerwehr und ein Rettungswagen konnten wieder einpacken. Der Einsatz könnte für den Verursacher noch ein teures Nachspiel haben. Kommt die Verwaltung zu dem Schluss, dass der Bewohner beim Entsorgen seiner Zigarette fahrlässig gehandelt hat, kann er zur Kasse gebeten werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.