Trier Dolphins 3 erreichen Platz 4 in Jarny/Frankreich

0

Bildquelle: GOLDMANN Dolphins Trier

JARNY/TRIER. Am Pfingstsamstag nahmen die Junioren der Trier Dolphins am „Challenge International Handibasket“ in Jarny /Frankreich teil und erreichten einen aus Trierer Sicht erfolgreichen 4. Platz bei diesem Turnier.

Hier galt es, sich mit Teams die in der 2. französischen Division spielen, zu messen. Für Coach H. Anell sollte dieses Turnier in erster Linie ein erster Leistungstest des jungen Trierer Teams sein, waren doch einige Stammspieler an diesem Tag verhindert und man mit 4 neuen Spieler/Innen nach Frankreich gereist.
In der Gruppenphase wurden 2 x 15 Min. durchlaufend gespielt und in der Finalrunde ging es dann über 2 x 20 Minuten. Unter tropischen Bedingungen traf man im ersten Spiel auf den späteren Finalisten aus Vandoeuvre.

Das Team von der Mosel fand zu Beginn der Partienicht recht ins Spiel, was der langen Anreise und der nur kurzen Aufwärmphase geschuldet war und lief während des ganzen Spiels einem Rückstand hinterher. Einfache Korbleger verfehlten ihr Ziel und auch die Mitteldistanzwürfe von M. Schmitz wollten nicht gelingen. Trotzdem bewiesen die Trierer Moral, steckten nicht auf und kämpften weiter, was aber am Endstand von 20:13 zugunsten von Vandoeuvre nichts mehr änderte. In der 2. Begegnung der Gruppenspiele traf man dann auf die „schwarzen Adler“ aus Illkirch im Elsass. Gleich zu Beginn machten die Moselaner Druck und konnten sich bereits in der ersten Spielhälfte (16:10) einen leichten Vorsprung verschaffen. Auch nach dem Seitenwechsel spielten die Trierer konzentriert weiter, zeitweise wurde konsequent eine Ganzfeldpresse gespielt und so
konnte man immer wieder von den Abspielfehlern der „Adler“ profitieren und diegewonnenen Bälle in Korbpunkte umsetzen. In dieser Partie war eine deutliche Leistungssteigerung der Dolphins 3 zu verzeichnen und beim Abpfiff hatte man mit 34:19 doch klar die Nase vorn.

In der Finalrunde im Spiel um Platz 3 mussten sich die Dolphins dann gegen die Lux Rollers 2 mit 41:30 geschlagen geben. Nach einer zu langen Mittagspause fand das Team von Coach Anell wieder nur sehr schleppend ins Spiel und musste auch in dieser Partie wieder einem Rückstand hinterher laufen. Körperlich waren die Luxemburger deutlich überlegen, dielangen Center der Lux Rollers hatten ganz klare Lufthoheit und posteten immer wieder am Zonenrand auf um dann den Angriff erfolgreich abzuschließen. Auch bei den Rebounds, Offense wie Defense, hatten die Dolphins oft das Nachsehen und so ging der Sieg für die Rollers aus Luxemburg dann auch in Ordnung.
„Zuerst möchte ich meiner Mannschaft ein großes Kompliment für diesen verdienten 4. Turnierplatz machen. Unsere Gegner waren allesamt Teams, die mit erfahrenen Spielern besetzt waren und so sind wir mit dem Ergebnis dieses Turniers sehr zufrieden. Besonders stolz bin ich auf unsere jungen Spieler/Innen Vera Metzen, Max Wedler und Yannik Säglitz. Sie haben sich alle sehr gut in das Team eingefügt und konnten alle ihre ersten Korbpunkte für die Dolphins 3 markieren“, so Trainer Anell. „Für mich war es erstmal eine Bestandsaufnahme des Leistungsniveaus meines Teams um für die anstehenden Saisonvorbereitungen entsprechende Trainingsinhalte einfließen zu lassen. Bis zum Saisonstart im Oktober haben wir noch genügend Zeit um unser Spiel zu verbessern und eine erfolgreiche Saison 2014/15 zu spielen. Bedanken möchte ich mich auch noch bei den mitgereisten „Fans“ die uns lautstark während des Turniers unterstützten“, so der Trainer weiter.

Für die Trier Dolphins 3 spielten: Niklas Kimmlingen, Max Wedler, Marc Schmitz, Michael, Wedler, Vera Metzen, Valeska Finger, Julian Schuh, Patrick Kaufmann, Yannik Säglitz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.