Update 2: Erste Ergebnisse der Stichwahlen zur Kommunalwahl

4

Bildquelle: lokalo/Archiv

TRIER. Am Sonntag vor zwei Wochen fanden neben der Europawahl auch die Kommunalwahlen statt. In einigen Bezirken der Stadt Trier und auch in einigen Verbandsgemeinden fallen die letzten Entscheidungen aber erst am heutigen Sonntag, 8. Juni, bei Stichwahlen.

Inzwischen liegen die ersten Endergebnisse vor:

In Trier-Pfalzel heißt die Siegerin Margret Peiffer-Erdel (FWG). Sie erhielt 71,6 Prozent der Stimmen, ihr Gegenkandidat Dietmar Mattes (SPD) 28,4 Prozent.

In Trier-Nord heißt der Sieger Christian Bösen (CDU). Mit 53 Prozent lag er knapp vor seiner Herausfordererin Maria de Jesus Duran Kremer (47 Prozent).

In Trier-Süd hat Jutta Föhr (SPD) mit 62,7 Prozent der Stimmen klar gegen Daniela Poss (CDU) gewonnen, die auf 37,3 Prozent der Stimmen kam.

In Tarforst gewann CDU-Mann Werner Gorges (59,6 Prozent) gegen SPD-Herausfordererin Anne Weines (SPD), die auf 40,4 Prozent kam.

In Trier-West/Pallien behauptete sich Horst Erasmy (CDU) mit 63,2 Prozent gegen Johannes Schölch-Mundorf (SPD), der 36,8 Prozent der Stimmen erhielt.

In Kürzenz hat Bernd Michels (CDU) mit 65 Prozent die Stichwahl klar gegen Wilhelm Stephan (SPD) gewonnen, der auf 35 Prozent kam.

In Trier-Mitte-Gartenfeld hat Amtsinhaber Dominik Heinrich (Bündnis 90/Die Grünen) seine Position mit 58,6 Prozent der Stimmen gegen Ferdinand Heckmanns (CDU) behauptet, der auf 41,4 Prozent kam.

4 KOMMENTARE

  1. Der TV hat aus der Stadt jetzt, 22:24 Uhr, noch keine Ergebnisse. Er weiß nur von der niedrigen Wahlbeteiligung zu berichten.

  2. Wahlbeteiligung unter 20 Prozent: da kann der Lobbyist der verschimmelten Egbert-Schule in Trier Mitte/Gartenfeld aber stolz sein, dass sie ihn wieder geholt haben.
    Glückwunsch an die Herren Erasmy und Michels für den Lohn für sehr gute Arbeit!

  3. ja den haben sie wieder geholt … aber knapp dafür dass die braven und treuen grünen den gegenkandidaten gar nicht kannten … naja solch einen quell der guten und nachvollziehbaren entscheidungen (er zeichnet sich ja nur für die guten verantwortlich) darf man ja nicht einfach so versprudeln lassen … super sache !

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.