Unfall verursacht und getürmt

0
Symbolfoto

Bildquelle: Petra Bork/pixelio.de

MEHREN. Am Donnerstag, 05. Juni, ereignete sich um 17. 40 Uhr auf der A 48, im Bereich des Autobahndreiecks Vulkaneifel in Fahrtrichtung Koblenz ein Verkehrsunfall bei dem ein 19-jähriger Fahrer leicht verletzt wurde.

Ein schwarzer Toyota Kleinwagen mit niederländischem Kennzeichen scherte zum Überholen aus, ohne den Pkw des 19-Jährigen zu beachten. Um eine Kollision zu vermeiden, bremste dieser stark ab. Dadurch kam er ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und schließlich auf dem Randstreifen zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus nach Daun verbracht. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2 000 Euro. Der schwarze Toyota setzte seine Fahrt fort ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Im Einsatz waren die Bundespolizei Koblenz, DRK Daun sowie die Polizeiautobahnstation Schweich.

Zeugen die Hinweise zum Unfallhergang insbesondere zu dem schwarzen Toyota geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Schweich (Telefon 06502/91650) in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.