Handball der Spitzenklasse in Trier

0

Bildquelle: DHB

TRIER. Mit einem Doppel-Test gegen die Niederlande bereitet sich die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Handballbundes auf die entscheidende Phase der EURO-Qualifikation vor. Am Samstag, 7. Juni, um 15 Uhr in der Arena Trier sowie am Sonntag, 8. Juni, um 16 Uhr in der Koblenzer Conlog Arena trifft das Team von Bundestrainer Heine Jensen auf den Nachbarn.

„Die Niederlande sind ein Top-Gegner, mit dem wir uns auf die letzten beiden Spiele der EURO-Qualifikation gegen Mazedonien einstimmen können. Und wir freuen uns auf die Rückkehr nach Trier und den ersten Besuch in Koblenz“, sagt Jensen.

In Trier lief die deutsche Mannschaft zuletzt im Oktober auf und legte mit einem 32:27 gegen Rekord-Weltmeister Russland den Grundstein in der EURO-Qualifikation. Im März vergangenen Jahres war die Männer-Nationalmannschaft mit einem Länderspiel gegen die Schweiz in Koblenz zu Gast gewesen.

In Gruppe 7 der EURO-Qualifikation hat sich Russland dank eines 29:28-Heimsieges gegen die DHB-Auswahl sowie zweier Erfolge gegen Mazedonien (36:23 und 31:24) bereits das Ticket für die EURO 2014 gesichert. Um nachzuziehen, benötigen WM-Torschützenkönigin Susann Müller und ihr Team noch zwei weitere Punkte gegen Mazedonien (11. Juni, 17.45 Uhr in Skopje und 14. Juni, 12.30 Uhr in Magdeburg).

Die Niederlande, in deren Kader zahlreiche Spielerinnen der deutschen Bundesliga stehen, haben sich in Gruppe 4 mit 6:2 Punkten gleichauf mit Spanien ebenfalls in eine sehr gute Position gebracht.

Die EURO findet vom 7. bis zum 21. Dezember in Kroatien und Ungarn statt.

Einlass: 13.30 Uhr, Anwurf: 15 Uhr. Vereine erhalten 20% Rabatt, Gruppen ab 10 Personen einen Nachlass in Höhe von 10%. Beide Vergünstigungen sind ausschließlich über die Castel Trier GmbH erhältlich. VIP-Tickets inkl. Catering können ebenfalls zu einem Preis von 50 Euro über die Castel Trier GmbH gebucht werden. Telefon: 0651/46290 – 103

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.