Saisonfinale in Blomberg

0
Nachwuchsspielerinnen wie Kathrin Irsch sollen im letzten Saisonspiel mehr Einsatzzeit bekommen.

Bildquelle: TriSign

TRIER. Auf der Sommerrodelbahn am Freizeitsee Triolago in Riol haben sich die Trierer Bundesliga-Handballerinnen auf das letzte Saisonspiel am Samstag (18 Uhr) in Blomberg eingestimmt. „Wir haben unseren persönlichen Abschluss gefeiert, jetzt wollen wir das letzte Spiel genießen, vor allem aber keine Verletzungen mehr“, sagt MJC-Vorstand Jürgen Brech. „Joga“ stellte „seinen Miezen“ auch den hauseigenen Garten für die anschließende Grillparty zur Verfügung.

Der letzte Auftritt in der Spielzeit 2013/2014 – gleichzeitig auch das letzte Spiel im Trikot der Miezen für Natalie Adeberg (wechselt zu Bayer Leverkusen) – führt die Moselanerinnen zum besten Team der Abstiegsrunde. Die HSG Blomberg-Lippe kassierte lediglich eine Niederlage (gegen Koblenz/Weibern), die letzten fünf Partien wurden allesamt gewonnen. Auch gegen Trier ist die Mannschaft von Trainer André Fuhr der klare Favorit.

Die Moselstädterinnen wollen im Lipper Land vor allem eins: Die Partie sowie die Saison ohne weitere Hiobsbotschaften beenden. Der Schock der schweren Verletzung von Marta Pilmayer (wahrscheinlich Kreuzbandriss) sitzt bei allen Beteiligten auch zwei Tage nach der Begegnung in Koblenz immer noch tief. Die Ungarin hatte sich in der 27. Spielminute das Knie verdreht – wie es mit ihr in der kommenden Saison weitergeht, ist derzeit völlig offen.

Fakt ist aber, dass Brech den Markt nach einer Linkshänderin sondiert: „Klar müssen wir uns umschauen. Wir haben Stand jetzt und wenn sich die Diagnose bestätigen sollte, zu Beginn der neuen Saison keine Linkshänderin im Kader.“ Der 53-Jährige betont aber auch, „wie schwierig es ist, jemanden zu finden, der hilft und gleichzeitig ins finanzielle Konzept passt.“

Allen Widrigkeiten zum Trotz will sich die Mannschaft von Cristina Cabeza Gutiérrez und Jana Arnošová in Blomberg aber mit einem positiven Gefühl aus der Saison verabschieden. Das große Ziel Klassenerhalt wurde frühzeitig erreicht, jetzt soll der Spaß im Vordergrund stehen. Vor allem die jungen Spielerinnen sollen wieder vermehrt zum Einsatz kommen, angeschlagene Spielerinnen wie Katrin Schneider geschont werden. Nach den letzen 60 Minuten der Saison gehen die Miezen dann in ihren wohlverdienten Urlaub. Offizieller Termin für den Start in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2014/2015 ist der 7. Juli.

Handball: HSG Blomberg-Lippe – DJK/MJC Trier (Samstag 18 Uhr)

Aufstellung: Jessica Kockler, Verena Flöck; Katja Pötters, Katrin Irsch, Hannah Sattler, Franziska Garcia, Esther Mohr, Katrin Schneider, Andrea Czanik, Natalie Adeberg, Jana Kordel, Judith Derbach, Cristina Cabeza

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.