Eintracht Trier: Einer bleibt – zwei kommen

0

Bildquelle: Eintracht Trier

TRIER. Der frisch gebackene Rheinlandpokalsieger SV Eintracht Trier 05 bastelt weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Drei weitere Personalien hat der Regionalligist geklärt: Die beiden Außenverteidiger Stefan Thelen (22) und Ugur Dündar (21) haben ebenso Verträge bis 30. Juni 2015 unterschrieben, wie Chris Keilmann. Der 22-jährige Schlussmann hat seinen in Kürze auslaufenden Kontrakt somit um ein weiteres Jahr verlängert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir damit weiteren ausdrücklichen Wünschen unseres neuen Trainers Peter Rubeck entsprechen konnten“, sagt SVE-Geschäftsführer Jens Schug. „Alle drei Spieler sind jung, erfolgshungrig und

Ugur Dündar (Mitte) soll die Trierer Abwehr verstärken
Ugur Dündar (Mitte) soll die Trierer Abwehr verstärken

passen nach unserer Überzeugung auch menschlich voll zu uns. Damit sind wir schon kurz nach Ende der Saison wieder in sehr gutes Stück in unseren Personalplanungen vorangekommen.

Rechtsverteidiger Stefan Thelen kommt vom Nord-Regionalligisten Goslarer SC 08, für den er nach der Winterpause im Einsatz war. Zwischen 2008 und 2013 spielte er für den 1. FC Köln und durchlief hier die Bundesliga-U-17, später die U19 und dann die Regionalliga-U23.

Ugur (lies: Ur) Dündar ist auf der linken Abwehrseite beheimatet. Als Jugendlicher wurde der gebürtige Türke, der im Alter von fünf Jahren nach Deutschland kam, unter anderem bei Alemannia Aachen ausgebildet. 2011 schloss er sich dem FC 08 Homburg an, mit dem er ein Jahr später den Aufstieg in die Regionalliga feiern konnte. Zur Rückrunde der Saison 2012/13 wechselte Dündar zum türkischen Erstligisten Trabzonspor,

Rechtsverteidiger Stefan Thelen kommt vom Nord-Regionalligisten Goslarer SC 08
Rechtsverteidiger Stefan Thelen kommt vom Nord-Regionalligisten Goslarer SC 08

ein halbes Jahr später wurde er an den Zweitligisten 1461 Trabzon ausgeliehen. Seit Beginn dieses Jahr war Dündar dann wieder für Homburg aktiv.

Chris Keilmann hütete nach seinem Wechsel vom 1. FC Kaiserslautern II 25 Mal das blau-schwarz-weiße Tor – und will nun ab Sommer seinen Stammplatz zwischen den Pfosten verteidigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.