Bundespolizei übt in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland

0

Bildquelle: Bundespolizei

Koblenz/Mainz/Frankfurt/Trier/Saarbrücken/Bexbach. Die Bundespolizeidirektion Koblenz wird am Dienstag, 27. Mai, in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland eine Übung durchführen.

Wesentliches Ziel dieser großangelegten Übung ist es, die internen Abläufe zu testen, um für den Ernstfall eines Großeinsatzes gerüstet zu sein. Die Kräfte der Bundespolizeidirektion Koblenz, sollen unter einsatzähnlichen Bedingungen, eine akute Polizeilage bewältigen.

Wesentliche Anteile der Übung werden in den Hauptbahnhöfen Frankfurt/Main und Mainz erfolgen. Auch die Grenzregionen Trier und Saarbrücken werden davon betroffen sein.

Die Sicherheit der Reisenden hat bei dem Vorhaben oberste Priorität und die Beeinträchtigungen für den Reiseverkehr werden so gering wie möglich gehalten.

Vor und während der Übung ist ein Bürgertelefon geschaltet: Telefon: 0261 – 399 3660

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.