Trier-Wahl: CDU und Linke äußern sich

0
Bernhard Kaster tritt nicht mehr als zur Wahl des CDU-Kreisvorsitzenden an.

Bildquelle: lokalo

TRIER. Die CDU Trier habe die Kommunalwahlen in der Stadt klar gewonnen, erklärt der Bunestagsabgeordnete der Union, Bernhard Kaster, in einer Pressemitteilung. Künftig werde die Union mit einem zusätzlichen Sitz im Stadtrat vertreten sein. Die Linke ist laut Katrin Werner „mit dem Trierer Wahlergebnis hochzufrieden“.

CDU-Chef Kaster weiter: „Ich bedanke mich herzlich bei den Wählerinnen und Wählern, die der CDU Trier und unseren starken Kandidaten ihr Vertrauen geschenkt haben. Bei dieser Wahl gibt es nichts zu deuteln: Die CDU ist klare Siegerin der Kommunalwahlen. Möglich gemacht hat diesen Erfolg die gute Arbeit der CDU-Stadtratsfraktion in den vergangenen Jahren, der die Menschen zu Recht vertrauen. Dem neuen Stadtrat werden acht Parteien angehören, die CDU-Fraktion hat dabei mit ihren 20 Sitzen den Auftrag und die Verantwortung, für stabile Verhältnisse zu sorgen. Damit sich was bewegt, mit diesem Versprechen haben wir um Unterstützung der Menschen geworben. Wir werden dieses Versprechen im Rat umsetzen, gemeinsam mit den Parteien, die an einer sachlichen und konstruktiven Arbeit interessiert sind.“

Ist mit den Ergebnissen ihrer Partei zufrieden: Katrin Werner, die Bundestagsabgeordnete der Linken.
Ist mit den Ergebnissen ihrer Partei zufrieden: Katrin Werner, die Bundestagsabgeordnete der Linken.

Die Bundestagsabgeordnete der Linken, Katrin Werner, erklärt ebenfalls in einer Pressemitteilung: „Wir haben ein stabiles Ergebnis bei der Europawahl erzielt. Mit 7,5 Prozent bestätigen wir unser Ergebnis. Wir werden auf Bundes- und Europaebene unsere Politik kontinuierlich weiterführen. Zwar sind wir unter unserem Bundestagsergebnis geblieben, aber 2009 erzielten wir bei den Europawahlen auch 7,5 Prozent und konnten bei den Bundestagswahlen 11,9 Prozent erzielen. Die Linke ist wieder auf dem Weg, bundesweit zweistellige Ergebnisse einzufahren, auf Landesebene haben wir uns auch verbessert, nun müssen wir dieses Ergebnis in Richtung Landtagswahl ausbauen.“

Marc-Bernhard Gleißner von den Linken zum Trierer Wahlergebnis: „Wir haben in Trier mit 5,5 Prozent ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Wir haben 1,7 Prozent satt dazu gewonnen. Das bedeutet, dass wir unsere Wählerschaft in der Stadt halten und ausbauen konnten. Wir führen dieses Ergebnis auf eine konsequent soziale Politik vor Ort zurück. Wir sind Ansprechpartner für die Menschen und ihre Belange. Wir sind in der Kommunal- und Bundespolitik in Trier gut verankert und werden dies in Zusammenarbeit mit unserer Bundestagabgeordneten und unseren kommunalen Mandatsträgern auch weiter ausbauen. (red)

ZUM THEMA

Teuber erneuert Kritik

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.