Zertifizierung des Qualitäts- und Energiemanagements

0
Stolz auf die erfolgreichen Zertifizierungen: Firmenchef Helmut Meeth (l.) und Christof Wierz, Leitung Qualitätsmanagement.

Bildquelle: Helmut Meeth GmbH & Co. KG

WITTLICH. Es immer noch ein Stückchen besser machen – dieses Streben zeichnet die Helmut Meeth GmbH & Co. KG bereits seit ihrer Firmengründung vor knapp 29 Jahren aus. Aus diesem Grund hat das Fensterbauunternehmen aus Wittlich-Wengerohr jetzt auch sein Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizieren lassen. Denn der hohe Qualitätsanspruch des Unternehmens gilt nicht nur für seine Produkte, sondern auch für die Firmenorganisation. Gleichzeitig wurde auch das Energiemanagementsystem des Unternehmens nach DIN EN ISO 50001:2011 zertifiziert.„Auf diese erfolgreiche Zertifizierung sind wir sehr stolz, denn beste Qualität ist für uns das wichtigste Ziel – und das gilt für alle Bereiche. Mit der Zertifizierung unseres Qualitätsmanagements nach dem internationalen Standard ISO 9001 wird unser Qualitätsstreben jetzt nachweislich dokumentiert, denn sämtliche Strukturen, Prozesse
und Abläufe im Unternehmen unterliegen einer ständigen Kontrolle und damit einhergehend auch einer kontinuierlichen Verbesserung“, erklärt Firmenchef Helmut Meeth.

Die ISO 9001 legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest, die von Unternehmen umzusetzen sind, um die Kundenanforderungen und weitere Anforderungen an die Produkt- bzw. Dienstleistungsqualität bestmöglich zu erfüllen. „Über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheidet nicht allein die Qualität der erbrachten Einzelleistungen. Ebenso wichtig sind die Bereitschaft und Fähigkeit, auf
Veränderungen und Wünsche der Kunden und Märkte flexibel und schnell zu reagieren. Um diese komplexen Anforderungen zu erfüllen, halten wir ein wirkungsvolles Qualitätsmanagement für unverzichtbar“, sagt Christof Wierz, der das Qualitätsmanagement der Helmut Meeth GmbH & Co. KG leitet.

Qualitätsorientierung in jedem Teilprozess
„Ein gutes Qualitätsmanagementsystem muss die vielen unterschiedlichen, aber miteinander verknüpften Aufgaben in einem Betrieb aufspüren und eindeutig lenken. Nur so kann eine sich kontinuierlich verbessernde Organisation entstehen. Mit der Zertifizierung beweisen wir, dass Qualitätsorientierung in jedem Teilprozess unser Denken und Handeln bestimmt“, erklärt Christof Wierz.
Die Zertifizierung des Qualitätsmanagements der Helmut Meeth GmbH & Co. KG wurde durch das ift Rosenheim durchgeführt. Die Herstellung, der Vertrieb und die Montage von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium wurden dafür umfangreich geprüft. Von nun an wird die Einhaltung und Fortführung des Managementsystems mit jährlichen Kontrollen überwacht.

Optimierte Energienutzung
Gleichzeitig mit der Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems hat die Helmut Meeth GmbH & Co. KG auch ihr Energiemanagement zertifizieren lassen. Energie zu sparen und Ressourcen effizient zu nutzen ist für den Wittlicher Fensterbauer schon seit vielen Jahren gängige Praxis. Nun wurden auch die Forderungen der internationalen Norm

DIN EN ISO 50001:2011 in die entsprechenden Prozesse integriert. Durch diesen systematischen Ansatz soll die Energieeffizienz erhöht und dadurch die Energienutzung weiter optimiert werden.
„Hohe Kundenorientierung, klare Visionen und konkrete Ziele sind zentrale Erfolgsfaktoren sowohl am heimischen als auch am internationalen Markt. Unsere neuen und zertifizierten Managementsysteme helfen uns dabei, eine gute Balance zwischen Stabilität und Dynamik, zwischen Kundenerwartung und Wirtschaftlichkeit zu finden. Kurz gesagt: Sie bilden eine hervorragende Grundlage, um die Helmut Meeth GmbH & Co. KG jetzt und auch zukünftig erfolgreich zu führen“, resümiert Firmenchef Helmut Meeth.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.