Bürgermeisterwahl in Daun und Gerolstein

0
Wahlplakate von Gerd Becker und Martin Robrecht

Bildquelle: Helmut Gassen , lokalo

DAUN/GEROLSTEIN. Bei der Wahl des Stadtbürgermeisters kommt es sowohl in Daun als auch in Gerolstein zur Stichwahl. In Daun gab es zwischen Gerd Becker (CDU) und Martin Robrecht (unabhängig) ein Patt, in Gerolstein gewann Herausforderer Friedhelm Bongartz (CDU) knapp gegen dem amtierenden Stadtbürgermeister Bernd May (parteilos).

In Gerolstein gewann Herausforderer Friedhelm Bongartz (CDU) knapp gegen dem amtierenden Stadtbürgermeister Bernd May (parteilos).
In Gerolstein gewann Herausforderer Friedhelm Bongartz (CDU) knapp gegen dem amtierenden Stadtbürgermeister Bernd May (parteilos). (Foto: Helmut Gassen)

In Daun hatten sich mit Gerd Becker (CDU) und Martin Robrecht (unabhängig) sowie Walter Müller (parteilos) drei Kandidaten zur Wahl für das Stadtbürgermeisteramt gestellt. Der bisherige Amtsinhaber Wolfgang Jensen (SPD), kandidierte nach 15 Jahren nicht mehr. Doch eine endgültige Entscheidung gab es nicht. Mit je 40 Prozent gewannen Becker und Robrecht fast gleich, Walter Müller landete mit 19,4 Prozent der Stimmen zumindest einen Achtungserfolg.

Jetzt kommt es an Pfingsten zur Stichwahl zwischen Gerd Becker und Martin Robrecht. Die Frage, wer die Stadt Daun, die mit rund 20 Millionen Euro verschuldet ist, die nächsten fünf Jahre als Stadtoberhaupt führen wird, bleibt also weiterhin offen. Interessant dürfte sein, zu welchem Kandidaten die Wähler von Walter Müller dann bei der Stichwahl tendieren.

Auch in der Brunnenstadt Gerolstein stellten sich drei Kandidaten zur Wahl des Stadtbürgermeisters. Neben dem Amtsinhaber Bernd May (parteilos) stellte sich der Friedhelm Bongartz (CDU) zur Wahl und ganz spät warf auch noch Heinz Weber (FWG) seinen Hut in den Ring. Auch hier gaben die Wähler kein eindeutiges Votum ab. Friedhelm Bongartz bekam aber mit 36,7 Prozent überraschend mehr Stimmen als Amtsinhaber Bernd May, der sich mit 34,2 Prozent zufrieden geben musste. Heinz Weber erhielt nur 29,1 Prozent. So wird es auch in Gerolstein an Pfingsten eine Stichwahl zwischen Bernd May und Friedhelm Bongartz geben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.