Schon wieder: Motorradfahrer schwer verletzt

0
Symbolfoto

Bildquelle: Gerd Altmann/pixelio.de

TRIER. Die Serie schwerer Unfälle mit Beteiligung von Motorradfahrern will nicht abreißen. Der vorerst letzte ereignete sich am Sonntagnachmittag, 25. Mai, in der Ruwer Straße in Trier.

Gegen 16.15 Uhr kollidierten dort zwei Motorräder miteinander. Ein 38-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Trier-Saarburg fuhr auf ein anderes Motorrad auf, das seine Geschwindigkeit verlangsamt hatte. Das langsamere Fahrzeug wurde auf einen davor stehenden PKW geschoben – der Fahrer stürzte.

Das Unfallopfer, der 45-jährige Motorradfahrer aus Trier musste mit schweren Verletzungen in ein Trierer Krankenhaus verbracht werden. Auch ein 15-jähriges Mädchen, das als Beifahrerin im Fond des PKW saß, musste sich mit leichten Verletzungen in ärztliche Behandlung begeben. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Beide Motorräder waren nicht mehr fahrbereit und wurden

abgeschleppt. Ausgetretene Betriebsstoffe wurden von der Berufsfeuerwehr beseitigt.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.