Fahrradstreifen in Trier unterwegs

0
Fahrradstreifen gehören inzwischen zum Stadtbild.

Bildquelle: lokalo

TRIER. Im Rahmen einer Sonderkontrolle führte die Polizeiinspektion Trier am Montag, 19. Mai, mehrere Verkehrskontrollen durch.

Die Besonderheit dabei: Die Kontrollgruppen bestanden aus uniformierten Fahrradstreifen, welche neben der Überwachung des motorisierten Fahrzeugverkehrs auch fehlerhaftes Verhalten von Fahrradfahrern und Fußgängern beanstandeten.

Das Resultat: Insgesamt wurden 41 gebührenpflichtige Verstöße festgestellt und mit einem Verwarnung-, bzw. Bußgeld belegt.

Schwerpunkte der Kontrollgruppe „Fahrradstreife“ waren Verstöße von Fahrradfahrern (verbotswidriges Befahren der Fußgängerzone, bzw. Befahren von Gehwegen), sowie Verstöße zum Nachteil von Fahrradfahrern durch andere Verkehrsteilnehmer.

Die Polizeiinspektion Trier wird auch in den kommenden Monaten Fahrradstreifen zur Überwachung der innerstädtischen Verkehrsflächen einsetzen.

Trier: Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

Nach einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einer Fahrradfahrerin in der Trierer Ostallee sucht die Polizei Trier nach möglichen Zeugen.

Der Unfall hatte sich am Donnerstag, 22. Mai, gegen 11.30 Uhr an der Einmündung Schützenstraße/Ostallee ereignet.

Ein dunkelgrauer Mazda wollte zum Unfallzeitpunkt von der Schützenstraße kommend, nach rechts in die Ostallee einbiegen. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß mit einer Fahrradfahrerin. Die Frau wurde bei diesem Zusammenprall leicht verletzt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der zuständigen Polizeiinspektion Trier (Tel.: 0651-9779 3200) in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.