Barocker Sommer in Trier

0
Das Kurfürstliche Palais in Trier

Bildquelle: Thomas Zühmer

TRIER. Die drei ehemaligen kurfürstlichen Residenzstädte in Rheinland-Pfalz widmen sich im anbrechenden Sommer mit verschiedenen Veranstaltungen der barocken Pracht des Landes. In den Landesmuseen Mainz und Koblenz locken Ausstellungen zu dem Thema, und in Trier finden dazu verschiedene Veranstaltungen statt.

Von Juni bis September werden vier verschiedene Führungsangebote den Trierer Barock behandeln. Am 13. Juli und 7. September wird Dr. Peter Seewaldt, Kunsthistoriker des Landesmuseums, die barocke Sammlung des Museums unter dem Motto „Von Putten und Salutkanonen“ vorstellen. Kunsthistorikerin Christine Stolpe verbindet die Museumsstücke darüber hinaus mit dem nahen Kurfürstlichen Palais. Die Hofkunst der Trierer Kurfürsten steht daher im Mittelpunkt ihrer Führung am Sonntag dem 1. Juni. Unter dem Titel „Wildschweinjagd im Palastgarten“ bietet Christine Stolpe dann eine barocke Entdeckungstour für Familien durch Museum und den nahen barocken Park Palastgarten an.

Ein besonderes Highlight zur barocken Kunst bildet das Konzert „La belle Danse“ im Rheinischen Landesmuseum Trier am Donnerstag dem 28. August. Musik und Tänze des 18. Jahrhunderts werden im Rahmen des Moselmusikfestivals in den abendlichen Museumssälen aufgeführt. Es spielt das Ensemble Le Concert Lorrain, Tänzer sind Anouk Mialaret und Jean-Marie Belmont.

Die Termine in Trier im Überblick finden Sie auf: www.landesmuseum-trier.de und www.gdke-rlp.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.