Porta-Nigra-Cup: Eintracht rüstet sich für Mammut-Turnier

1

Bildquelle: Peter Smola/pixelio.de

TRIER. Die Spielpläne sind „fix“, die Helferlisten füllen sich immer mehr – und Tombola-Lose werden weiterhin fleißig verkauft: Parallel zum Saisonfinale herrscht in der Nachwuchsabteilung des SV Eintracht Trier 05 derzeit zusätzliche Betriebsamkeit, schließlich findet am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Juni (Pfingsten), die sechste Auflage des Jugendfußballturniers um den Porta-Nigra-Cup (PNC) auf dem Moselstadiongelände statt.

Nach den drei ersten Ausgaben im Winter und dem Wechsel 2012 nach draußen wird der „PNC“ nun zum dritten Male im Sommer ausgetragen. Diesmal haben die Turnier-Macher um Arno Kömen vom SVE-Kompetenzteam Jugend das Turnier auf eine noch breitere Plattform gestellt. Die Besucher können nunmehr in gleich fünf Altersklassen (zwischen der U11 bis zur U17) sicher spannende und kurzweilige Vergleichsspiele erleben. Die Nachwuchsteams der Eintracht messen sich dabei mit Gästen aus der Eifel-Mosel-Hunsrück-Region, aber auch mit namhaften Klubs aus dem Südwesten wie Wormatia Worms, dem FC Homburg und dem FK 03 Pirmasens. Aus Luxemburg kommt eine Mannschaft des CS Grevenmacher, aus Nordrhein-Westfalen sind der FC Hennef und der ebenso für seine starke Jugendarbeit bekannte TSC Dortmund dabei.

„An den beiden Tagen wird jede Menge los sein bei uns. Wir erwarten rund 40 Mannschaften mit etwa 700 Aktiven und ein Vielfaches an Zuschauern“, lässt Arno Kömen durchblicken. Der Eintracht-Verantwortliche sieht den „PNC“ auch als „gute Gelegenheit, unsere Kontakte zu den Klubs aus der näheren und weiteren Umgebung zu stärken und uns als Eintracht Trier vor vielen Gästen gut zu präsentieren“.

„Der neue, erweiterte und mit noch mehr Lokalkolorit versehene Rahmen und die antretenden Mannschaften  sorgen sicherlich für ein noch spannenderes und attraktiveres Turnier“, ist das für den Nachwuchsbereich zuständige Vorstandsmitglied Roman Gottschalk überzeugt.

Kompakt: Los geht’s am Samstag, 7. Juni, 10.30 Uhr, mit einem Turnier der U11-Junioren. Ab 14 Uhr steigen die Duelle der U14 und der U16/U17 (gespielt wird auf dem Rasen-Nebenplatz und dem Hauptspielfeld im Moselstadion). Sonntag geht’s weiter mit dem U12- und dem U13-Turnie (beide starten auf diversen Spielfeldern um 13 Uhr). Gegen Abend findet auch die Ziehung der Tombola-Lose statt.

1 KOMMENTAR

  1. Das Wort „Tombola“ kommt bei der Jugend sicher prima an.

    Passt zu einer verstaubten Eintracht, die ihr Image dringend aufpolieren sollte.

    Der Cup ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung – „Kaffee, Kuchen ind Tombola“ wieder einer zurück.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.