Sammelmeldung der Polizei Idar-Oberstein

0
Symbolfoto.

Bildquelle: Wolfgang Lückenkemper/Pixelio.de

IDAR-OBERSTEIN. Am vergangenen Samstag, 17. Mai,  teilte ein Zeuge um 13.55 Uhr  mit, dass in der Hohlstraße ein PKW sehr langsam geführt werde. Die Streife traf einen 67-jährigen PKW-Fahrer an, der nur im Besitz einer chinesischen Fahrerlaubnis war. Eine erforderliche Übersetzung der Fahrerlaubnis war nicht vorhanden. Nach Rücksprache mit der StA Bad Kreuznach fertigten die Beamten eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis an. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Verkehrsunfall mit Flucht

IDAR-OBERSTEIN. In der Zeit vom vergangenen Samstag, 17. Mai, 20 Uhr bis zum  gestrigen Sonntag, 18. Mai, 9 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkerhsteilnehmer im Sachsenweg 48 einen geparkten grauen Opel. Vermutlich wurde das Fahrzeug beim Auzsparken beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizei Idar-Oberstein (Tel.: 06781/5610) zu wenden.

Verkehrsunfall – unterschiedliche Aussagen der Beteiligten

IDAR-OBERSTEIN. Am vergangenen Samstag, 17. Mai,  kam es um 18.15 Uhr in der Straße „Obere Kirchstraße“ zu einem Verkehrsunfall.  Die 18-jährige Unfallbeteiligte gab an, dass sie hinter einem „Fiat“ gefahren sei. Der Fahrer des PKWs habe plötzlich angehalten und sei rückwärts gegen ihren „Renault“ gefahren. Der 32-jährige Fahrer des „Fiat“ meinte, dass die junge Frau auf sein langsam fahrendes Fahrzeug aufgefahren wäre.

An dem „Renault“ entstand ein Sachschaden von ca. 4 000 Euro. Der „Fiat“ blieb – vermutlich auf Grund der Anhängerkupplung – unbeschädigt.

Spiegel an zwei PKW’s abgetreten – Täter flüchtete

IDAR-OBERSTEIN. Am gestrigen Sonntag, 18. Mai, trat ein junger Mann gegen 10.35 Uhr in der Hauptstraße 471 jeweils einen Außenspiegel an zwei geparkten PKWs ab. Der Täter, ca. 25 Jahre alt, konnte von einer Zeugin nach der Tat an einem Fahrzeug gesehen werden. Er lief vermutlich in Richtung Innenstadt  davon.

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizei Idar-Oberstein (Tel.: 06781/5610) zu wenden.

Geschwindigkeitskontrolle – 19 Fahrzeugführer waren zu schnell

IDAR-OBERSTEIN. Am gestrigen Sonntag, 18. Mai, führte die Polizei Idar-Oberstein zwischen 13.30 und 16 Uhr auf der Bundesstraße 41, Höhe Saarstraße in Fahrtrichtung Birkenfeld (70km-Bereich), eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

Ergebnis:

102 gemessene Fahrzeuge

2 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen (100 und 94 km/h)

17 Verwarnungen

2 Ordnungsweidrigkeiten-Anzeigen – wegen mangelnder Bereifung

3 Mängelberichte

Verkehrsunfall mit Flucht – Fahrer flüchtete

STIPSHAUSEN. Am gestrigen Sonntag, kam es um 19.30 Uhr in der Straße „Zum Idar“, Höhe Nr.  36,  zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter PKW wurde von einem PKW-Fahrer beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das Fahrzeug des Verantwortlichen – ein schwarzer „Dacia“ – konnte vor Ort sichergestellt werden. Eine Fahndung nach dem Fahrer blieb ohne Ergebnis. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 10 000 Euro.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat den verantwortlichen Fahrer des schwarzen Dacia  gesehen? Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet?

 

Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizei Idar-Oberstein (Tel.: 06781/5610) zu wenden.

Trunkenheitsfahrt – 41-jähriger Kradfahrer war ohne Helm unterwegs, Zweirad war nicht versichert

STIPSHAUSEN. Während einer Unfallaufnahme in in der Straße „Zum Idar“ fiel der Streife ein Mann auf, der auf einem Krad ohne Helm unterwegs war. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer erheblich alkoholisiert war. Auch war das Versicherungskennzeichen an dem Zweirad aus dem Jahre 2013. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt. Eine Strafanzeige ist die Folge der Fahrt.

Trunkenheitsfahrt: 43-jährige Frau war ganz erheblich alkoholisiert  

IDAR-OBERSTEIN. Am heutigen Montag, 19. Mai, kontrollierte die Polizeistreife um 0.45 Uhr in der Mainzer Straße eine 43-jährige PKW-Fahrerin. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Frau einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille hatte. Der Verantwortlichen wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein der Fahrerin musste beschlagnahmt werden. Die Folge der Trunkenheitsfahrt ist eine Strafanzeige.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.