Spur der Verwüstung zieht sich durch Trier

1

Vandalismus mit hohem Sachschaden – Zeugen gesucht

TRIER. Eine Spur der Verwüstung hinterließen bislang unbekannte Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag. Vermutlich gegen 2.30 Uhr leerten sie aus dem Stadtteil Olewig kommend zunächst mehrere Laubsäcke und verteilten die Grünabfälle im Bereich der Hunsrückstraße/Zur Mühle auf der Fahrbahn. Um größeren Schaden zu verhindern, musste die Straße gesäubert werden.

Auf ihrem Streifzug beschädigten sie anschließend in der Mühlenstraße mehrere Fahrzeuge, indem sie mit Blumenkübeln und Steinen die Scheiben einwarfen. Bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt zählte die Polizei vier beschädigte PKW. Desweiteren wurden im Bereich der angrenzenden Zwergfelderstraße mehrere Mülltonnen umgeworfen. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 5 000 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Trier (Tel.: 0651/9779-3200) erbeten.

1 KOMMENTAR

  1. Das passiert, wenn das Ordnungsamt und die Polizei nachts zwar immer in 6er-Gruppen in der Innenstadt Streife gehen, aber sich die Außenbezirke von nur 30 beamten bestreift werden. Und die können nicht überall sein, so wie in der City.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.